Freiensteinau

Den Ortsmittelpunkt von Freiensteinau bildet das Schloss Freiensteinau mit Marstall und Amtshof und einem hübschen Brunnen davor. Die Freiherrn von Riedesel zu Eisenbach hatten hier ihre östlichste Verwaltungsstelle. 1688 wurde Schloss Freiensteinau von den Freiherrn erbaut.

Passiert man den Brunnen und schreitet durch den Torbogen, steht man in einer rund 15.000qm großen Schlossanlage. Darauf befinden sich mehrere Gebäude, Bauernhaus, Stallungen und Scheunen, wie auch ein Gärtnerhaus und ein kleiner Schlossfriedhof.

Zunächst wurde Schloss Freiensteinau eingeschossig auf einem Gewölbekeller aufgebaut. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde es aufgestockt und heute befinden sich darin 16 Zimmer auf rund 600qm Wohnfläche, die sich jedoch noch nicht in einem bewohnbaren Zustand befinden.

Nachdem Kyrill gewütet hatte, musste das Dach von Schloss Freiensteinau neu eingedeckt werden. Eine hübsche Gesamtoptik bieten die neuen roten Biberschwanzziegel des Satteldaches im Kontrast zu den mit schwarzen Schiefern gedeckten Gauben. Zu sehen sind auch Zier- und Schmuckelemente in Sandstein gefasst.

Das Schloss Freiensteinau gehört zwei Parteien. Die Gemeinde besitzt die Stallungen links vom Torbogen und der Freiherr von Westernhagen das Areal mit dem Hauptgebäude. In einem restaurierten Scheunengebäude, dem Torbogenhaus, ist eine Ausstellung des örtlichen NABU untergebracht. An jedem zweiten Adventwochenende findet auf dem Gelände von Schloss Freiensteinau ein Weihnachtsmarkt statt.

Zwischen Kirche, Pfarrhof und Schloss in Freiensteinau stehen am früheren Gerichtsplatz zwei Ziehbrunnen. Die Belege bezüglich dieses Ortes gehen bis ins Jahr 1434 zurück.

Weithin sichtbar ist der trutzige Turm der evangelischen Kirche in Freiensteinau. Sie wurde ursprünglich im 8. Jahrhundert als Wehrturm errichtet und im 14. Jahrhundert durch den Saalbau ergänzt. Aus dieser Zeit stammt noch ein Fresko an der Nordwand des Turms. Sehenswert ist auch das Taufbecken, das 1594 gefertigt wurde.

Regionaler Bezug:

Freiensteinau Vogelsbergkreis Hessen Blaues Eck Vogelsberg Oberhessen