Forchheim: Die 5 schönsten Wanderungen am Tor zur Fränkischen Schweiz

Forchheim ist eine Große Kreisstadt in Oberfranken und gilt auch als das Tor zur Fränkischen Schweiz. Forchheim verfügt über einen gut erhaltenen historischen Kern mit einem pittoresken Fachwerk-Ensemble und mit der „Kaiserpfalz“ (ursprünglich wohl Ort einer mittelalterlichen Pfalz, ab dem 14. Jahrhundert als Burg für die Bamberger Bischöfe neu gebaut).

In Forchheim mündet die Wiesent in die Regnitz. Bekannt ist Forchheim für den Kellerwald, eine ausgedehnte Waldfläche mit Felsenkellern, die als Bierlager dienen. Mit 23 Bierkellern auf einer Fläche von 20.000 Quadratmeter wird Forchheimer Kellerwald oft als größter Biergarten der Welt bezeichnet. Wer in Forchheim wandern will, sollte eine der folgenden fünf Touren probieren.

1. Durch den größten Biergarten der Welt

Ja, das muss natürlich sein, wenn man in Forchheim wandert: Einmal durch den Kellerwald mit seinen Bierkellern und Biergärten. Wir wandern vom Kellerberg durch den Kellerwald und hinab nach Reuth an der Wiesent. Besonders trubelig ist es hier übrigens Ende Juli, wenn elf Tage lang das Annafest steigt.

Rundwanderung Bierkellerwanderung Forchheim, 10km, Gehzeit ca. 2,5 Stunden

2. Altstadtrunde durch Forchheim

Die Königsstadt und Kreisstadt Forchheim reimt: „fränkisch modern mit altem Kern“. Das gesamte Altstadtensemble Forchheims steht unter Denkmalschutz. Man sieht Gebäude ab dem 16. Jahrhundert. Wohn- oder Geschäftshäuser, teils aus unverputztem Mauerwerk, teils in Fachwerkausführung, oft mit Walmdächern gedeckt oder, je nach Bauherr und -zweck, bisweilen aufwändiger Giebelgestaltung.

Rundwanderung Altstadtrunde Forchheim, 8km, Gehzeit: ca. 2 Stunden

3. Durch den Kellerwald zur Retterner Kanzel

Diese aussichtsreiche Runde führt durch den Kellerwald hinauf zur Retterner Kanzel, dem südlichsten Punkt der Langen Meile, einem langgestreckten Plateau im Westen der Fränkischen Schweiz. Von der Retterner Kanzel hat man einen schönen Blick zur Walberla.

Rundwanderung zur Retterner Kanzel, 11km, Gehzeit ca. 3 Stunden

4. Zum Erlebnispark Schloss Thurn und entlang der Regnitz

Rund um das im 18. Jahrhundert barock umgebaute Schloss Thurn im fränkischen Heroldsbach wurde 1975 der Erlebnispark Schloss Thurn angelegt. Achterbahn, Kindereisenbahn, Spielplätze - alles da. Wir wandern durch die Forchheimer Altstadt nach Thurn und begleiten auf der Rücktour die Regnitz, die hier Teil des Main-Donau-Kanals ist.

Rundwanderung zum Schloss Thurn, 18km, Gehzeit ca. 4,5 Stunden

5. Von Forchheim zum Walberla, dem Berg der Franken

Das Walberla ist die Nordkuppe der Ehrenbürg (532m) und wird gerne auch als Berg der Franken bezeichnet. Der Tafelberg erlaubt eine weite Sicht ins Regnitz-, Ehrenbach- und Wiesenttal. Wir wandern von Forchheim aus über Reuth hinauf auf die Walberla und kommen auf dem Rückweg am Schloss Wiesenthau und dem Schwedengraben vorbei.

Rundwanderung von Forchheim aufs Walberla, 20km, Gehzeit ca. 5 Stunden

Bildnachweis: Von Reinhold Möller [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderempfehlung Wandertouren
Vgwort