Familientraumtour Rund um den Seehamer See


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 29 Min.
Höhenmeter ca. ↑132m  ↓132m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese gemütliche Familientraumtour um den Seehamer See führt über Forstwege, auch Stege und Pfadabschnitte sind dabei – die sind dann allerdings nichts für Kinderwagen. Der Seehamer See liegt 40km südöstlich von München in der Gemeinde Weyarn, nordöstlich kommt die Autobahn (A 8) vorbeigerauscht.

Ansonsten sind drumherhum Naturlandschaft, zwei Campingplätze und am Nordufer des 147ha großen Sees mit einem Umfang von knapp 6km liegt der Ort Großseeham. Wir starten am Ortseingang von Großseeham auf einem Parkplatz und gehen die Runde gegen den Uhrzeiger.

Wir gehen ein Sträßchen in Richtung Kleinseeham und haben unterwegs zum Wendelstein schon herrliche Ausblicke. Nach etwa 1km verlassen wir die Straße durch links Abbiegen und gehen durch Wiesen und Wäldchen zu einem kleinen Kanal. Hier halten wir uns rechts, vom See weg, und nach dem Kanal links beim Infopunkt Birke. Über Sumpfbrücken durchstreifen wir ein Feuchtgebiet.

Jetzt bietet der nahe See wieder Orientierung, denn wir bleiben ihm treu. Durch ein Wäldchen haben wir mit einem Anstieg über rund 30 Höhenmeter zu tun. Es geht durch den lichten Wald und auf Pfaden. Der Pfad wird wieder breiter, wenn wir auf einen Fahrweg stoßen, dem kurz folgen und in Richtung Großseeham unterwegs sind. Wir sind zwischen See und Autobahn. Beim Campingplatz Seehamer See ist als gastronomisches Angebot das Seehaus. Über die Hauptstraße kehren wir nach Großseeham zurück und durchqueren den Ort.

In Großseeham sind ein paar Denkmäler gelistet, darunter sogenannte Einfirsthöfe aus dem 18. Jahrhundert. Wie es der Begriff schon nahelegt, ist das ein Bauernhof unter einem First. Andernorts nennt man das auch Einhaus: Wirtschaften und Leben unter einem Dach mit Kind und Kegel sowie dem lieben Vieh. Auch eine kleine Dorfkapelle aus der Zeit gibt es in Großseeham. Die liegt jedoch nicht am Weg, der uns zum Parkplatz zurückbringt.

Bildnachweis: Von Sandor Bordas [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort