Extratour Strahlungen (zur Schlegelwarte)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 7 Min.
Höhenmeter ca. ↑267m  ↓267m
Extratour Strahlungen Beschilderung - Markierung - Wegzeichen

Heute wollen wir im unterfränkischen Landkreis Rhön-Grabfeld wandern. Startpunkt der Extratour ist die Gemeinde Strahlungen, dann wandern wir eine schöne, hügelige Route durch das Landschaftsbild geprägt von Waldinseln, Obstbäumen, Wiesen und Feldern.

Wir starten die Extratour auf der östlichen Seite des Friedhofes in Strahlungen. Von hier aus wandern wir die Neustädter Straße hinauf und um den Friedhof herum. Gen Westen wandern wir weiter und lassen den Musterweinberg und den dahinter liegenden Trau- und Aussichtspunkt auf der rechten Seite unseres Weges liegen. Weiter führt uns die Extratour leicht bergab gen Süden und über den Mönchsbach.

Wir biegen nach rechts auf einen Feldweg ab und wandern an einem kleinen Teich vorbei. Dann wandern wir an der nächsten Kreuzung nach links. In einem weiten Bogen führt uns unser Weg über Felder und Wiesen und am Waldrand entlang. Südwestlich von Strahlungen wandern wir einen kleinen Abschnitt durch den Wald und überqueren dann die Straße.

Auf einem Feldweg wandern wir am Waldrand weitere 200 Meter nach Süden. Dann führt uns unser Weg weiter am Waldrand gen Osten. Für etwa 300 Meter, dann biegen wir in den Wald ab und durchwandern ihn an einer schmalen Stelle. Weiter führt uns unser Weg nun gen Süden. Nahe der A71 erreichen wir die Aussichtsplattform Schlegelwarte. Der Beobachtungsturm aus dem 13. Jahrhundert ermöglicht einen grandiosen Rundblick.

Wir wandern weiter gen Norden und überqueren die NES 18 ein weiteres Mal. Nach Westen wandern wir über einen Feldweg und erreichen dann den Waldrand. Bergauf wandern wir in den dichten Wald hinein. In einer großen Rechtskurve zieht sich unser Weg über den bewaldeten Berg. Wir verlassen den Wald westlich von Strahlungen und wandern einen Feldweg entlang des Erbiggrabens.

An der nächsten Möglichkeit wandern wir nach rechts und dann Richtung Mönchsbach, der sich am Waldrand entlang schlängelt. Wir folgen diesem in Richtung Strahlungen am südlichen Hang des Mönchsberges (320m) entlang. Dann passieren wir abermals den Musterweinberg und Trau- und Aussichtspunkt. Spätestens jetzt sollten wir einen kleinen Abstecher zum Aussichtspunkt machen. Weiter wandern wir gen Norden und am Steinbruch entlang. Wir überqueren die NES 18 und gelangen über einen Feldweg zurück nach Strahlungen. Über den Rosenweg erreichen wir unseren Ausgangspunkt am Friedhof.

Bildnachweis: Dietrich Krieger [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort