Erzweg zu den Bohnerzgruben bei Heidenheim an der Brenz


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 15.77km
Gehzeit: 04:02h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 8
Höhenprofil und Infos

Heidenheim an der Brenz, mit dem Wahrzeichen von Schloss Hellenstein auf dem Schlossberg und an der 52km langen Brenz gelegen, die der Donau zufließt, ist Start und Ziel der Runde, die ins östlich gelegene Oggenhausen führt. Dazwischen erleben wir die Brenzregion der Schwäbischen Alb, durch die auch der Albschäferweg in 10 Etappen führt.

Der Erzweg (man folge dem gelben Ring) kennzeichnet sich durch die Mischung aus den Welten von Wald, Wohnen, Weiher und den Wagnersgruben als charakteristische Relikte der Bohnerzgruben in diesem Teil der Schwäbischen Alb, wo bereits zu Zeiten der Römer nach eisenhaltigem Bohnerz, auch genannt Eisenstein, gegraben wurde.

Start ist am Bahnhof Heidenheim an der Brenz. Es geht in südliche Richtung an die Brenz und auf den Brenzweg. Wir folgen der Brenz und queren sie bei der Christianstraße. Bei der St. Pöltener Straße verlassen wir den Brenzweg, gehen durch eine Unterführung, wandern ein Stück Siechenbergstraße und kommen auf einen Fußweg. Linkerhand ist bebautes Gebiet, rechts Wald namens Kohlhau.

Der gelbe Ring leitet ins Haintal. Auf einem Waldpfad gelangen wir nach Oggenhausen passieren am Eisweiher die A7 und gelangen ins Zentrum von Oggenhausen, wobei man bei der Brauereiwirtschaft König eine Rast einlegen könnte. In Oggenhausen steht seit 1732 eine kleine evangelische Kirche im schmucken Stil des Barocks.

Den Ort über die Erzstraße verlassend, queren wir mit Obacht eine Umgehungsstraße, kommen durch Feldflur und lassen erneut die A7 hinter uns. Jetzt kommen wir zur Wagnersgrube, einem idyllisch von Wald umgebenen Biotop, das durch den Erzabbau entstand. Bohnerz hat einen recht hohen Eisenanteil und war sehr begehrt. Die Gruben senkten sich und liefen mit Wasser voll. Eine kleine Seenlandschaft entstand, die zu Zeiten der Seerosenblüte besonders hübsch anzusehen sind.

Auf dem Wagnersgrubenweg erreichen wir den höchsten Punkt der Runde nach ca. 11km. Wir kreuzen den Weg zum Saumahdbrunnen und der Saumahdhütte, südlich unserer Route ist der Fernmeldeturm. Wenn wir uns bebauten Gebiet nähern, könnte man im Jägerhäusle mit Biergarten rasten.

Wir treffen kurz die Straße Nattheimer Steige, umrunden den östlichen Teil von Heidenheim an der Brenz, in das wir durch den Brenzpark zurückkehren. Der Brenzpark entstand mit der Landesgartenschau 2006.

Bildnachweis: Von Babucke [CC BY] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
156.64km
Gehzeit:
38:45h

Durch die schönsten Naturräume der Heidenheimer Brenzregion (Schwäbische Alb) führt der knapp 160km lange Albschäferweg. Auf den Spuren der Wanderschäfer,...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.05km
Gehzeit:
01:53h

Die Moldenbergrunde entführt in eine wunderbare Heidelandschaft, die nicht nur Naturfreunde begeistert. Ein besonderes Highlight der kleinen Wandertour...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.43km
Gehzeit:
01:23h

Heidenheim liegt an der Brenz, die im Brenztopf in Königsbronn entspringt und bei Lauingen in die Donau mündet. Im Logo der Stadt markieren stilisierte...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Oggenhausen (Heidenheim an der Brenz)Jägerhäusle (Heidenheim)WagnersgrubeBrauereiwirtschaft KönigBrenzparkBahnhof Heidenheim an der BrenzHeidenheim an der BrenzBrenztal (Donau)
ivw