Erlesene Natur Tour: Zu Besuch im Paradies (Weserbergland)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 11 Min.
Höhenmeter ca. ↑593m  ↓593m
Erlesene Natur Tour Zu Besuch im Paradies

Am Dreiländereck Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen liegt das Kulturland Höxter. In der sanften Hügellandschaft zwischen Eggegebirge und Weserbergland findet sich eine außergewöhnliche Dichte an Naturschönheiten, die man vor Ort unter der Bezeichnung Erlesene Natur vermarktet. Zwanzig Wandertouren laden ein, diese Erlesene Natur zu erleben und eine davon verspricht einem sogar den Besuch im Paradies.

Start der Wanderung ist der Parkplatz der Hochschule OWL am Südrand von Höxter (fürs Navi: An der Wilhelmshöhe in Höxter eingeben). Vom Parkplatz aus wandert man an der Jugendherberge Höxter vorbei hinauf zum Rodeneckturm am Ziegenberg (305m). Der Rodeneckturm wurde 1883 erbaut. Hat man die 49 Stufen erklommen, bietet sich ein schöner Blick über Höxter und die Weserschleife. Im Hintergrund zeichnet sich das Panorama des Solling ab.

Über den Klippenweg geht es durch Buchenwald vorbei am Sachsengraben – einer geologischen Formation – zur Brunsberg-Hütte und der Ruine der Brunsburg. Die Brunsburg wurde im 12. Jahrhundert auf dem Brunsberg (292m) errichtet, aber bereits wenig später wieder aufgegeben.

Durchs Schleifental leitet die Rundwanderung zurück zum Ausgangspunkt. Hat man nach der Tour noch Lust auf Kultur, lohnt auf jeden Fall ein Abstecher hinein nach Höxter. Die mittelalterliche Altstadt, aufgemischt mit Fachwerkhäusern der Weser-Renaissance, und natürlich Schloss Corvey – ehemals eine der wichtigsten karolingischen Klöster, Grabstätte von Hoffmann von Fallersleben (Texter der deutschen Nationalhymne) und seit 2014 UNESCO Weltkulturerbe – sind jederzeit einen Besuch wert.


Diese Wanderung wurde als winterwanderbar ausgezeichnet. Winterwanderbar sind Wanderungen, die man auch bei schlechtem Wetter empfehlen kann. Die Auswahl von winterwanderbaren Wanderwegen erfolgt u.a. durch den Erlebniswert der Wanderstrecke. Auch Wegbeschaffenheit und touristische Infrastruktur sind wesentliche Eigenschaften für die Vergabe des Prädikats.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.