Eifelschleife vun drinne noh drusse (Ahrdorf im Ahrtal)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 12.42km
Gehzeit: 03:11h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 61
Höhenprofil und Infos

Das 365ha messende Naturschutzgebiet Michelsbach, Ahbach und Aulbach mit Nebenbächen, hat nicht nur einen langen Namen, sondern auch acht Teilflächen. Ziel der Unterschutzstellung ist insbesondere, dass ein zusammenhängendes ökologisches Netz entstehen kann, indem sich Fließgewässer und Heiden finden, kalkreiche Niedermoore und feuchte Hochstauden – quasi alles und das ist ein gutes Motto für „Vun drinne noh drusse“, durch die Landschaft im Naturpark Hohes Venn-Eifel.

Dem Kölschrockfan wird aufgefallen sein, dass der Name der Wanerung dem Titel eines BAP-Albums von 1982 entspricht: Vun drinne noh drusse. Rund 1 Mio. Stück dieser Scheibe wurden bislang verkauft. BAP probte seinerzeit im Alten Bahnhof Ahrdorf (1911) Songs wie "Kristallnaach" oder "Wenn et Bedde sich lohne däät". Wir kommen am Bahnhof vorbei.

Start ist die Frings Mühle an der Ahr und wir gehen die Hubertusstraße nach Ahrdorf, sehen dort auf einer Anhöhe von einer Mauer und Friedhof umgeben, die St. Hubertuskapelle, deren Bau auf das 11. Jahrhundert zurückgeht. Durch Wiesen geht’s weiter aufwärts, denn die ersten ca. 4,8km werden wir es mit Höhengewinn zu tun haben.

Gleich mehrere Teilstücke des Naturschutzgebiets passieren wir auf dem Weg über die K46 und nach Uedelhoven. Wer hier in entsprechender Räumlichkeit „bedde“ will, geht in die Kirche St. Mariä Himmelfahrt, zu deren frühen Baugeschichte nicht viel bekannt ist. Sie ist „drinne“ wie „drusse“ sehr aufgeräumt.

Wir wandern die Üxheimer Straße und kommen an der Pfeffermühle vorbei, wo man einkehren könnte. Via Alter Backofen wandern wir dann entlang der südwestlichen Ortsbebauung, schlagen mit oder ohne Waldrand, auf jeden Fall etliche, Haken durch die Felder und Wiesen, kommen zweimal über den Klausenbach, nehmen ihn zur Rechten durch das Naturschutzgebiet.

Der Klausenbach will in den Ahbach, der kurz drauf in die Ahr fließt. Wir wollen zum bekannten Bahnhof Ahrdorf, der für Seminare und Gruppenangebote gebucht werden kann. 1973 wurde hier die letzte Fahrkarte verkauft. Auch BAP nutzte die Abgeschiedenheit für die Proben. Daraus wurde ihr erfolgreichstes Album, dessen Cover eine Nachtaufnahme der dortigen Güterhalle ziert.

Bildnachweis: Von Listen-köbes [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.43km
Gehzeit:
02:03h

Die Wanderung führt um den Ort Üxheim. Üxheim besteht aus den Ortsteilen Üxheim, Ahütte, Leudersdorf (mit Flesten und Nollenbach), Niederehe...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
16.2km
Gehzeit:
04:23h

Manche Orte lassen gleich Bilder aufploppen. Diese Stille in diesem Buchenwald meint den dichten und schönen Buchenwald bei Dollendorf der Gemeinde...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.74km
Gehzeit:
02:21h

Die Wanderung führt um den Ort Leudersdorf. Leudersdorf ist ein Ortsteil der Ortsgemeinde Üxheim im Hillesheimer Land im Landkreis Vulkaneifel....

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Klausenbachtal (Ahbach)Bahnhof AhrdorfPfeffermühle (Uedelhoven)Uedelhoven (Blankenheim)Frings MühleMichelsbach Ahbach und Aulbach mit NebenbächenNaturpark Hohes Venn-EifelEifelschleifen
ivw