Eifelschleife Madbachtalsperre


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑179m  ↓179m
Eifelschleife Madbachtalsperre Wegzeichen Markierung Beschilderung

In der Gemarkung Flamersheim im Stadtbezirk von Euskirchen ist die Madbachtalsperre bei Rheinbach-Queckenberg. Hier wird Brauchwasser für Industrie und Landwirtschaft gesammelt. Angeln erlaubt, Baden und Wassersport verboten. Wir werden auf dieser Wanderung überwiegend Wald der Voreifel erleben und anderes Grün in den unterschiedlichsten Facetten: Felder, Farn und Fichten.

Start- und Zielpunkt dieser Eifelschleife ist der Parkplatz Hahnenberger Straße. Den erreicht man vom nördlichen Schweinheim aus oder vom östlichen Quekenberg aus, via Abfahrt von der L210 in die Äcker. Es geht gen Süden, von 273m, hinauf zum Hahnenberg, bis auf rund 413m. Vor dem Gipfel geht’s nach links auf den Weg Hahnentritt und wir wandern jetzt gen Nordosten.

Auf Pfaden wandern wir durch den erfrischenden Flamersheimer Wald, erst noch ein Weilchen in höherer Lage, dann abwärts.

Wenn der Wald sich lichtet, sieht man rechts bereits die Madbachtalsperre. Der Staudamm breitet sich als große Liegewiese aus und die erreichen wir nach rund 4,5km. Zwischen 1938 und 1940 wurde die Talsperre des Madbachs gebaut, die eigentlich größer werden sollte. Der Krieg kam dazwischen und später brauchte die Tuchindustrie sie dann doch nicht mehr im geplanten Umfang. Insgesamt kann sie 110.000 Kubikmeter max. fassen.

Sollten wir jetzt so versunken in die doch eher stille Routenführung sein, und den Madbach queren, wären wir an der Madbachtalsperre vorbeigelaufen und hätten den Abstecher dorthin verpasst, was sich schnell korrigieren und durch ein paar Schritte zurück nachholen lässt. 

Umgeben von Kulturlandschaft mit Acker und Obstwiesen biegen wir nach links in die Lohgasse, kommen mit Waldrand und, je nach Jahreszeit und Notwendigkeit, Getreide, zum Ausgangsort zurück.

Die Madbachtalsperre kann man auf einer Wanderung auch mit der Steinbachtalsperre westlich verbinden, auf der 15km-Runde: Talsperrenweg Euskirchen. Ein Highlight hier wäre das Seminarhaus im einstigen Kloster Schweinheim am Steinbach.

Bildnachweis: Von M.zerlett [Public domain] via Wikimedia Commons

Vgwort