Eibachgrund-Wanderung bei Hilpoltstein


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 54 Min.
Höhenmeter ca. ↑151m  ↓151m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Unterwegs im Fränkischen Seenland: Wir wandern in der Gemarkung von Hilpoltstein im Landkreis Roth. Alte Mühle, schöne Wiesen, stille Wälder und malerische Weiher zeigen uns eine weniger bekannte Seite des Fränkischen Seenlandes, das ansonsten ja stark für Spaß und Kurzurlaub am Badesee steht.

Ein guter Einstiegspunkt in diese Runde ist der Landgasthof Fuchsmühle im Rothtal (die Roth entwässert in der Kreisstadt Roth in die Rednitz). Der Wanderweg ist durchgängig als „Eibachgrund“ beschildert.

Wir wandern mit dem Uhrzeiger zunächst in Richtung Hofstetten, das wir allerdings nur streifen. Bei Erreichen der Ortsausläufer halten wir uns rechts und gehen am Waldrand entlang. Hier treffen wir auf die ehemalige Trasse der Alten Gredl, wie die Bahnstrecke von Greding über Thalmässing nach Roth genannt wurde. Heute ist die Bahntrasse zum Radwanderweg ausgebaut.

Es geht weiter ost-südöstlicher Richtung zur Staatsstraße St2225, die wir kreuzen müssen. Obacht ist geboten, hier ist üblicherweise viel los. Danach führt uns ein Waldweg weiter zu einer Wegespinne, an der wir uns halbrechts halten. Im Anschluss durchwandern wir den namensgebenden Eibachgrund.

Der leichte Anstieg führt uns an Sandgruben vorbei nach Patersholz. Schon vor der Ortschaft biegen wir aber nach rechts ab und nach etwa zwei Kilometern erreichen wir im Tal den Fürbach, den wir jetzt ein kurzes Stück begleiten.

Nach Überqueren der Pyraser Straße zeigt die Ausschilderung nach links über die Brücke. Dann geht es gleich rechts, weg von der Straße. Gemütlich ohne Höhenunterschied führt ein breiter Weg weiter durch den Wald bis zum Weiherhof. Auf geteertem Weg wandern wir durch Unterrödel, kommen an der Rothenmühle vorbei und sind schon wieder kurz vor unserem Ausgangspunkt, der Fuchsmühle. Hier kann man im Biergarten oder in der Gaststube mit zünftigen fränkischen Spezialitäten und erfrischen Kaltgetränken die beim Wandern verbrannte Energie wieder auffüllen.

Bildnachweis: Von Rensi [CC0] via Wikimedia Commons

Vgwort