Rothsee-Rundwanderung ab Hilpoltstein


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 13.9km
Gehzeit: 03:11h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 10
Höhenprofil und Infos

Wir erleben eine aussichtsreiche Runde im fränkischen Seenland mit Rothsee, Main-Donau-Kanal, Wiesen und Wald, Naturschutz und Schleuse, möglicher Abstecher zur Umweltstation – rund um Heuberg, so die Beschilderung.

Start ist am Nordrand von Hilpoltstein, an der Allersberger Straße und wandern gen Norden nach Heuberg. Dabei kommen wir über den Main-Donau-Kanal. Die Wasserstraße misst 171km, verbindet den Main bei Bamberg mit der Donau bei Kelheim. Erbaut wurde er zwischen 1960 und 1992. Wenngleich der Güterverkehr rückläufig ist, erfreut sich der Erholungssuchende an dem Gewässer, per Kanu, Rad oder pedes.

Der beschilderte Wanderweg führt an der Straße entlang durch die Flur aufwärts und durch Heuberg. Von der Straße biegen wir nach der Bebauung nach links, wandern durch abwechslungsreiche Gegend, mit Wiesen, Weihern und Wald, über den höchsten Punkt sowie an einem Windrad vorbei.

Abwärts geht’s und nach rund 5,4km treffen wir auf eine Straße, halten uns links und kommen nach Kronmühle, auf unserem Weg ans Ostufer des Rothsees. Vom Damm kann man die sich gegenüber liegenden Strandhäuser Birkach und Grashof sehen (Gastronomie). Wir queren den Damm zwischen Rothsee Vorsperre und Rothsee Hauptsperre. 1,6 Quadratkilometer macht die Wasseroberfläche des Stausees Rothsee aus. Die Talsperre ist Zwischenspeicher der Donau-Main-Überleitung. Von der Planung bis zum Bau vergingen gut 20 Jahre und zwei Ortschaften mussten umgesiedelt werden.

Rund 2,5km werden wir mit dem Rothsee zur Linken und Mischwald zur Rechten. Das Nordwestufer der Rothsee-Hauptsperre ist Naturschutzgebiet. Kurz drauf sind wir am Main-Donau-Kanal und kommen über die Kleine Roth, Zu- und Abfluss des Rothsees. Zur Umweltstation am Südufer des Rothsees müssten wir einen Abstecher machen. Vor uns ist die Schleuse Eckersmühlen. Von der Plattform aus kann man den Schleusenvorgang schön beobachten. Anschließend wandern wir durch den Südzipfel von Haimpfarrich, kommen am Weiherhaus vorbei zum Ausgangsort zurück.

In Hilpoltstein kann man sich dann im historischen Kern mit Burgruine, Stadtkirche und Rathaus aus dem 15. Jahrhundert sowie den Resten der hochmittelalterlichen Stadtbefestigung, Gasthof oder Museum Schwarzes Ross, umschauen.

Bildnachweis: Von Aarp65 [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.7km
Gehzeit:
02:46h

Während dieser Wanderweg auch in einer kürzeren Variante verfügbar ist, misst bereits die Standardversion nicht mehr als 11,7 Kilometer. Da größere...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.99km
Gehzeit:
03:01h

Unterwegs im Fränkischen Seenland: Wir wandern in der Gemarkung von Hilpoltstein im Landkreis Roth. Alte Mühle, schöne Wiesen, stille Wälder und...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
RothseeMain-Donau-KanalHilpoltsteinHeuberg (Hilpoltstein)Kronmühle (Allersberg)Allersberg (Roth)Schleuse EckersmühlenHaimpfarrich (Roth)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt