Durchs Retterschwanger Tal im Oberallgäu


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.21km
Gehzeit: 03:09h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 24
Höhenprofil und Infos

Das Retterschwanger Tal ist das Ziel das Ziel dieser Wanderrunde im Oberallgäu. Das heißt allerdings nicht, dass es hier vollkommen anstrengungsfrei zuginge, auch wenn es hauptsächlich bergab geht. Denn die Höhen in der Gegend erreichen schon luftige Dimensionen – außerdem sind es oft die Abstiege, die unterschätzt werden und im Anschluss zu Problemen führen. Glücklicherweise verläuft die Steigung dieser Zwölf-Kilometer-Route langsam, aber stetig hinab.

Um zum Gipfel zu gelangen, bedienen wir uns der Hornbahn nach oben. Diese fährt südlich von Bad Hindelang ab, was wiederum mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen Pkw erreichbar ist. Es lohnt sich, dort noch den Rucksack mit Proviant zu füllen, um sich später vor dem attraktiven Hintergrund zu stärken. Alternativ ist auf der Hälfte eine Einkehr möglich.

Während das bei der Auffahrt noch keine Rolle spielt, müssen wir nun selbst den Weg finden; als Hilfe fungiert das GPS. Gegen den Uhrzeigersinn erkunden wir so die Vegetation, in der sich Wald und Wiesen abwechseln.

Einer der ersten Stopps ist der sogenannte Burgschrofenblick, der schon früh zum Verweilen und Auskosten des Panoramas einlädt. Da der Löwenanteil der Strecke erst bevorsteht, sollte man die Weiterreise jedoch nicht zu lange hinauszögern. Ohne lassen sich noch viele weitere Aussichten genießen.

Mit jenen vor den Augen, zuweilen unterbrochen vom Dickicht, arbeiten wir uns langsam in Richtung Retterschwanger Tal vor. Einen kleinen „Huckel“ zwischendurch bietet lediglich der Strausberg. Bald erstreckt sich dann der Protagonist des Ausflugs vor unseren Augen.

Dass die Höhenmarke weiterhin über 1000 Metern liegt, beweist dass ein Tal nicht unbedingt tief angesiedelt sein muss. Bevor sich die Tour hingegen bergab fortsetzt, lockt die hiesige Strausberg-Alpe mit einer ausgiebigen Brotzeit.

Darauf plätschert der Pfad mit der Bsonderach dahin, hält kurz an der Hornkapelle und schlängelt sich schließlich wieder zur Ostrach. An dem Fluss angekommen, gilt es, dem lauschigen Lauf bis zurück zum Ausgangspunkt zu folgen. Zum Abschluss lässt sich eine Erfrischung im Naturfreibad abholen.

Bildnachweis: Von Xocolatl [CC0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.97km
Gehzeit:
04:19h

Unsere Halbtageswanderung führt uns südlich von Bad Hindelang im Oberallgäu in einer abwechslungsreichen Runde durch den Norden des Naturschutzgebiets...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
16.22km
Gehzeit:
04:56h

Was macht ein Prinz, wenn ihm vom anstrengenden Regieren langweilig wird? Er erholt sich natürlich im Grünen und macht sich auf zum Jagen. Wir wollen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.67km
Gehzeit:
03:19h

Bad Oberdorf (Markt Bad Hindelang) im Oberallgäu liegt am Fuße des Iselers (1.876m), der östlich vom Zentrum ist. An diesem Fuße wurde eine Schwefelquelle...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Bad HindelangRetterschwanger TalHornbahnStrausbergalpeOstrachtal (Iller)Bsonderachtal (Ostrach)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt