Durch den Quellenbusch und den Revierpark Vonderort


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 45 Min.
Höhenmeter ca. ↑96m  ↓96m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Revierpark Vonderort liegt in Oberhausen an der Grenze zu Bottrop, an dessen Hauptbahnhof wir in die Runde einsteigen. Die Revierparks entstanden nach den Volksparkbewegungen ab den 1960er Jahren. Gesundheit, Sport, Spiel und Spaß für die ganze Familie wurden landschaftlich integriert und kommerzialisiert.

Der Revierpark Vonderort beispielsweise bietet neben Parklandschaft ein Solebad, Wellness, Sauna und ein Freibad. Gleich nebenan ist der Gesundheitspark am Quellenbusch im Bottroper Stadtgebiet auf einem Areal einstiger Deponieflächen und Sandgruben. Jetzt bietet er Entspannung und Anregungen für die Sinne.

Vom Bottroper Hauptbahnhof geht es auf einem schnellen Weg ins Grüne und gen Westen, über den Osselbruchweg, entlang von Wald, Waldrand und Wiesen. Die Tendenz ist aufsteigend und wir tangieren Vonderort nördlich. Nach gesamt rund 2,2km werden wir die Parks der Metropole Ruhr genießen können.

Als eine auffällige Landmarke erreichen wir nach gesamt 2,6km die Pyramide im Gesundheitspark Quellenbusch, der nach der Lehre von Hippokrates aufgebaut wurde. Nicht der Arzt heile, sondern die Natur, der Arzt könne lediglich Hilfestellung geben, ist der Gedanke dahinter. Es gibt im Gesundheitspark einen Apothekergarten, zahlreiche Heilkräuter gegen oder einen Hydroionisator, der wie ein Wasserfall negative Ionen erzeugt, die gut für die Atemluft sind.

Über die Wege Kickenberg und Nürnberger Straße kommen wir zum Revierpark Vonderort und was wir bisher nicht für die Gesundheit getan haben, könnten wir hier ergänzen mit Wellness oder Sauna sowie dem Solebad. Wir begnügen uns ganz freizeitstressfrei mit der Parklandschaft, den Wiesen, dem kleinen Weiher der für die Modellboote die große See darstellt und am nächsten Weiher könnte man Bötchen fahren.

Über den Lockeweg kommen wir dann nach Vonderort, das wir über die Straße Am Wienberg durchqueren, nach rechts in die Hovermannstraße einbiegen, alsdann durch die Karl-Peters-Straße und Vonderbergstraße weitergehen. Rechterhand verlaufen Schienen, links liegt Landschaft mit einem Biotop, einem Tennisclub und einem Hundesportverein. Wir kommen in den Thiathildweg sowie durch die Armelerstraße nach Bottrop zum Bahnhof zurück.

Bildnachweis: Von Frank Vincentz [GFDL] via Wikimedia Commons

Vgwort