Drei-Gipfel-Alpwanderung: Höllritzereck-Bleicherhorn-Siplinger Kopf


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 19.92km
Gehzeit: 06:06h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 27
Höhenprofil und Infos

Aller guten Dinge sind Drei und wir nehmen auch noch zwei dabei, nämlich die Bachtäler des Aubachs und des Ostertalbachs, da sind wir auch „guter Dinge“. Wir haben auf dieser Runde gemächliche Auen und anspruchsvolle Steigungen, hinauf zum Höllritzereck (1.669m), dem Bleicherhorn (1.669m) und dem Siplinger Kopf (1.746m).

Start ist am Parkplatz Gunzesried-Säge. Hier fließt der Ostertalbach, an dem direkt auch ein schöner Tobelweg entlangführt, zum Aubach und ab da heißt der breitere Wasserlauf dann Gunzesrieder Ach und die ist auf dem Weg nach Blaichach, um sich der Iller zu überlassen.

Wir gehen am Kamin-Eck (Gastronomie) vorbei, dem Birkachweg folgend, durch wenig bebaute Wiesenlandschaft. Durch abwechslungsreiche Natur führt die Wanderung an der Buhls Alpe vorbei und wir stoßen auf den Ostertal-Parkplatz, sind jetzt etwas näher am Ostertalbach als zuvor. Wir folgen seinem Lauf, auch durch Auenlandschaft.

Bei der Grafenälpehütte biegen wir nach rechts ab und nehmen die Serpentinen zur Höllritzer Alpe in Angriff, mit Baumbegleitung und durch Weideland. Wir sind jetzt auf rund 1.438m angelangt und haben knapp 7km auf dem heutigen Zähler.

Nach einer kleinen Kaffeepause wandern wir weiter aufwärts und kommen zum Höllritzereck, das wie sein Nachbar Bleicherhorn, 1.669m hoch und nordöstlich des Gipfels nicht bewaldet sind. Im Winter werden hierher auch gerne Skitouren unternommen, um dann über die offene Schneelandschaft zu Tal zu sausen.

Wir wandern vom Bleicherhorn durch eine kleine Mulde und hinauf auf den Siplinger Kopf mit seinen 1.746m und einem Gipfelkreuz. Es bietet sich ein fantastischer Weitblick bis in die Schweiz hinüber oder bis nach Ulm. Der Siplinger Kopf besteht aus Nagelfluh und markant sind die aufgestellten Nagelfluhtafeln an seiner Ostseite. Noch markanter ist die Siplinger Nadel, auch mit Kreuz drauf, zu der wir als nächstes abwärts wandern.

Steil geht es ins Autal hinunter und an den Aubach. Jetzt hat die Wadenmuskulatur anderweitig zu kämpfen, mit Bremsen und im Aubach kann jeder die Füße und Beine kühlen, dem das nicht zu kalt ist. Die Wanderung klingt wunderschön via Autalweg aus.

Bildnachweis: Von Jürgen Kummer [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.34km
Gehzeit:
07:57h

Wo es hoch hinaus geht, finden sich einige Wanderwege, beispielsweise die Drei-Gipfel-Alpwanderung oder die Bergwanderung zum Siplinger Kopf. Unsere...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.81km
Gehzeit:
03:48h

Der Stuiben (1.751m) ist ein Berg innerhalb der Nagelfluhkette in den Allgäuer Alpen. Jeweils Anfang September findet hier die Stuibenmesse am Gipfelkreuz...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
18.35km
Gehzeit:
06:16h

Wir werden hoch starten und auf Hochtouren auf dem Siplinger Kopf (1.746m), runter an den Aubach und wieder rauf auf den Heidenkopf (1.685m) kommen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Osterbachtal (Gunzesrieder Ach)HöllritzereckBleicherhornGrafenälpehütteHöllritzer AlpeSiplinger NadelBuhls AlpeSiplinger KopfAubachtal (Gunzesrieder Ach)Gunzesried-Säge (Blaichach)Gunzesrieder Ach (Iller)Blaichach
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt