Dittelsheim-Heßloch

1969 wurde das evangelische Dittelsheim mit dem östlich gelegenen katholischen Heßloch zum Doppelort Dittelsheim-Heßloch zusammengepackt. Die Orte eint der Wein. Zusammengefasst sind heute auf dem 1.350ha großen Gebiet von Dittelsheim-Heßloch 446ha mit Weinreben bepflanzt.

Dettelsheim-Heßloch liegt am Fuße des Kloppbergs (293m), von dem aus man schöne Aussichten übers Hessische Ried zum Odenwald und nach Nordosten hin in den Taunus hat. Am Kloppberg findet sich neben Gastronomie mit der Kloppmauer am nordöstlichen Abhang auch ein kleiner Rest der Burg der Herren von Sickingen aus dem Mittelalter.

Der Ortskern von Dittelsheim entstand ab 1200. Auffallend ist die evangelische Kirche, ehemals Allerheiligen, mit ihrem Turm. Der Westturm zählt zu den Heidenturmkirchen in Rheinhessen. Er zeigt sich mit Kuppelbekrönung und man denkt an den Orient. Der Turm gilt als einer der schönsten dieser Art in Rheinhessen. Kreuzfahrer sollen den Turm erbaut haben, weshalb man ihn Heidenturm nannte. Die Vorhalle ist auch noch aus der ganz frühen Zeit. Der Kirchensaal wurde 1730 im Barockstil neu errichtet.

Der Ortskern in Heßloch zeigt Bebauung ab dem 18. Jahrhundert, ebenso die südlich im Ort befindliche Denkmalzone Hospitalhof in der Spitalstraße mit einem Vierseiterhof, der im Kern barocken Ursprungs ist. Die katholische Pfarrkirche St. Jakob in der Kirchstraße ist ein nachbarocker Saalbau aus der Zeit um 1810. Dort sind auch ein einstiger Wehrfriedhof und ein römischer Sarkophag aus dem 3. Jahrhundert.

Östlich von Heßloch steht im Weinbaugebiet der Weiße Stein als Naturdenkmal. Er ist ein 2,1m hoher Kalkstein-Menhir. Der Kalkstein kommt in der Umgebung normalerweise nicht vor.

Frettenheim liegt nördlich von Dittelsheim-Heßloch und bildet auch den nördlichsten Zipfel der Verbandsgemeinde Wonnegau. Zwei barocke Kirchen stehen in dem 320-Seeln-Örtchen. Beide spätbarocke Saalbauten, beide in der Schulstraße. Zu den ältesten Gebäuden in Frettenheim zählt zudem eine Zehntscheune aus dem 18. Jahrhundert. In Frettenheim ist übrigens Sackgasse. Es gibt keine Ortsdurchfahrt.