Die fünf schönsten Rundwanderungen bei Wirges (Westerwald)

Wirges liegt zwischen der Westerwälder Seenplatte und der Montabaurer Höhe in einer Hochmulde des Westerwalds. Seit 1586 ist Wirges als Standort des Töpferhandwerks bekannt. Im Wirgeser Lied heißt es mit einer vernünftigen Portion Lokalstolz: „Wirges, Schatz an des Steimels Fuß“. Gemeint ist damit der Hausberg von Wirges, der 333m hohe Steimel.

Durch das Gebiet der Verbandsgemeinde Wirges führen u.a. der Europäische Fernwanderweg E1, der Westerwald-Hauptwanderweg von Bad Honnef nach Koblenz, der Westerwald-Hauptwanderweg 4 (vom Siegtal ins Lahntal) und der Westerwald-Hauptwanderweg III (von Neuwied nach Wetzlar). Wer auf der Suche nach einer schönen Rundwanderung ist: Das sind die fünf besten Wanderungen in Wirges.

1. Die Tongruben des südlichen Westerwalds

Der Themenwanderweg Ton gestattet Einblicke in die Tongruben bei Boden, Niederahr und Moschheim. Hier lagern die Grundstoffe für die berühmte Westerwälder Salzglasurkeramik, denen das Kannenbäckerland seinen Namen verdankt.

Rundwanderung Themenweg Ton, 11km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

2. Rund ums Dernbacher Dreieck

Am Dernbacher Dreieck zweigt die Autobahn A 48 von der A 3 ab. Das ist jetzt erstmal nicht spannend für Wanderer. Interessanter ist eher die Landschaft drumherum – u.a. an der Tongrube Moritz, dem Heilbronn und der Schönen Aussicht bei Ebernhahn.

Rundwanderung am Dernbacher Dreieck, 13km, ca. 3 Stunden Gehzeit

3. Malberg und Steimel – Zweigipfel-Tour bei Wirges

Der Malberg (422m) ist ein erloschener Vulkan und erhebt sich nördlich von Moschheim am Ostrand des Kannenbäckerlands im Übergang zum Ahrbachtal. Der Steimel (333m) ist der Hausberg von Wirges. Diese abwechslungsreiche Wandertour verbindet beide Berge. Unterwegs gibt's lauschige Bächlein, stille Wälder und wilde Felsformationen zu genießen.

Rundwanderung über Malberg und Steimel, 15km, ca. 4 Stunden Gehzeit

4. Wandern und lernen auf dem Energiepfad der Erlebniswelt Staudt

Seit 2014 können in Staudt im Kannenbäckerland Kinder und Erwachsene erneuerbare Energien hautnah erleben und verstehen. Der ca. 2.400 qm große Park ist täglich geöffnet und kann kostenlos betreten werden. Hier starten wir und wandern auf dem Energiepfad, an dem es unterwegs QR-Codes gibt, die viele Hintergründe zur Energiewirtschaft vermitteln.

Rundwanderung Energiepfad Erlebniswelt Staudt, 11km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

5. Von Ebernhahn zum Erlenhofsee

Vom Parkplatz an der Rosenheckhalle wandern wir durch den Ebernhahner Wald nach Ransbach-Baumbach. Ziel ist der Erlenhofsee. Der Erlenhofsee mit einer Fläche von 8ha wurde schon um 1970 zum Naherholungsgebiet ausgebaut. Wir wandern entlang des südlichen Ufers und treffen dabei auf die kleine, aber sehenswerte, Erlenhofkapelle aus dem 18. Jahrhundert.

Rundwanderung zum Erlenhofsee, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wanderwege Bestenlisten
Vgwort