Desenberg-Rundtour ab Warburg durchs Diemeltal


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 24 Min.
Höhenmeter ca. ↑368m  ↓368m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Warburg liegt in der Warburger Börde, eine leicht hügelige Landschaft, die von weiten Ackerflächen charakterisiert wird und im Kerngebiet fast baumlos ist. Die höchste und zugleich markanteste Erhebung der Warburger Börde ist der Basaltkegel Desenberg (344m), der von der Ruine der Burg Desenberg gekrönt wird. Das ist heute unser Wanderziel.

Wir starten in der schmucken Altstadt von Warburg am Markt. Hier steht u.a. das Eckmänneken, ein 1471 gebautes Bürgerhaus, das im 16. Jahrhundert zum Amtshaus der Warburger Bäckergilde wurde. Das Eckmänneken besteht aus zwei aneinandergefügten Baukörpern, einem dreigeschossigen Vorderhaus und einem zweigeschossigen Hinterhausanbau. Beide Bauteile sind aus Eichenbalken in Fachwerkbauweise errichtet, die Gefache sind verputzt und weiß gestrichen.

Durch die Lange Straße kommen wir zum Neuen Tor und an die Diemel. Die Diemel ist ein 110 Kilometer langer Zufluss der Weser. Sie entspringt im Sauerland bei Usseln und mündet in Bad Karlshafen. Wir folgen nun die meiste Zeit dem Diemeltal.

Es geht vorbei am alten Bahnhof, wir passieren eine Reithalle und den Campingplatz Eversburg, kreuzen die Bundesstraße B 7 und gehen auf dem Dalheimer Weg nach Dalheim. Hinter Dalheim wechseln wir die Uferseite der Diemel und wandern vor bis zur Diemelmühle.

Hinter der Diemelmühle verlassen wir das Diemeltal und beginnen den Aufstieg zum Desenberg. Der Desenberg wurde schon früh als Kultstätte genutzt und lange (bis heute?) hielt sich die Sage, dass im Desenberg Kaiser Karl der Große ruht und auf seine Wiederkunft wartet. Vom Desenberg und insbesondere vom Turm der frei zugänglichen Burgruine Desenberg fällt der Blick auf die Warburger Börde und in der Ferne zum Weserbergland, zum Reinhardswald, zum Habichtswälder Bergland bei Kassel, Rothaargebirge und Eggegebirge.

Nachdem wir die Sicht genossen haben, wandern wir wieder vom Desenberg herunter, folgen ein Stück der Klingenburger Straße nach rechts und kommen auf Höhe der Warburger Brauerei in der Kuhlemühle wieder zurück ins Diemeltal. Vor der Wäscherei verlässt man den Kuhlemühler Weg und geht am Kanuclub vorbei entlang der Diemel bis zur Diemelbrücke und gelangt über die Lange Straße wieder auf den Altstadt Marktplatz.

Bildnachweis: Von Tsungam [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort