Der Berchtaweg


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 43 Min.
Höhenmeter ca. ↑168m  ↓168m
Markierung

Berfa ist ein Stadtteil von Alsfeld im nördlichen Vogelsberg. Es liegt malerisch im Tal zwischen dem Steinfirst und dem Bechtelsberg. Sagenhaft und mythisch geht es heute zu, wenn wir den letzteren erkunden. Er wird auch „hessischer Blocksberg“ genannt, und in den Sagen, die sich um den Berg ranken, kommen Teufel, Hexen und Walpurgisnächte vor sowie eine „Lichtgestalt“, die Göttin der Fruchtbarkeit Berchta, die als Namensgeberin für den Wanderweg dient. Der Überlieferung nach soll am Bechtelsberg eine keltische Opfer- und Gerichtsstätte gewesen sein.

Nun gut, wir nehmen das gelassen und beginnen unsere Wanderung am Sportplatz in Berfa. Von da aus gehen wir hauptsächlich auf weichen Wiesenwegen in Serpentinen auf und um den Bechtelsberg. Unterwegs begegnen wir zwar keinen Hexen, aber einem Fuchs, und genießen die wunderschöne Aussicht.

Stand: Juni 2019

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de