Clenzer-Schweiz-Weg


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 19.53km
Gehzeit: 04:31h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 4
Höhenprofil und Infos

Jahrtausendalte Großsteingräber, der Findlingspark Clenzer Schweiz und der eindrucksvolle Drawehn-Höhenzug bilden nur einen kleinen Teil der eindrucksvollen Aussichten, die sich auf dieser Wanderung im Wendland ergeben.

Das Wendland ist eine eindrucksvolle und in seiner Art einzigartige Naturlandschaft in Norddeutschland. Wanderern geben die Wendlandwege die Möglichkeit, diese Naturlandschaft zu Fuß zu erkunden und einzutauchen in die Besonderheiten der Region. Der knapp zwanzig Kilometer lange Clenzer-Schweiz-Weg ist abwechslungsreich, naturnah und bietet zudem herrliche Aussichten. Er ist ideal für eine ausgiebige Tagestour.

Wegbeschreibung Clenzer-Schweiz-Weg

Der Flecken Clenze bildet den Ausgangspunkt unserer Wanderung. Hier starten wir und folgen der Beschilderung vorbei an einer alten Furt und bis zum Örtchen Bösen. Nachdem wir dieses hinter uns gelassen haben, nehmen wir den schmalen Pfad, der uns durch den stillen, schattigen Wald führt. Hier scheint die Zeit still zu stehen, hier kommen wir zur Ruhe.

Nach einiger Zeit gelangen wir auf diesem Weg zur Blockhütte Starrel. Das klassische Ausflugslokal liegt mitten im Buchenwald. Wir nutzen die Möglichkeit zu einer Verschnaufpause. Nach der Rast setzen wir unseren Weg fort und gelangen bald darauf an den Rand des Ledigsberges. Hier biegen wir ab und folgen dem Weg weiter bis an den Waldrand sowie hier entlang in Richtung Quartzau.

Kurz bevor wir das Örtchen erreichen, wenden wir uns nach rechts und wandern über den Günneitzberg. Oben angekommen, lohnt es sich, den Blick schweifen zu lassen: Er reicht weit über die Clenzer Schweiz. Weiter geht es zum Findlingspark Clenzer Schweiz. Auch hier lohnt es sich, innezuhalten und die Szenerie auf sich wirken zu lassen.

Die nächste Station auf unserer Wanderung ist das Dörfchen Reddereitz. Besonders hübsch anzusehen ist der kleine Dorfweiher, an dessen Ufer wir uns gerne niederlassen, um kurz auszuruhen. Die ländliche, idyllische Dorfszenerie nimmt uns gefangen, und so fällt es schwer, den Weg fortzusetzen. Doch auf dem letzten Wegstück winken weitere Naturerlebnisse. Wir wandern den Drawehn hinab und passieren abermals dichtes Waldgebiet in Richtung Seelwig, ehe wir entlang des Waldes zurück nach Clenze gelangen.

Bildnachweis: Von Nephantz! [CC BY-SA 3.0 DE] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.87km
Gehzeit:
03:07h

Mit dumm hat der Name dieses Wanderwegs nichts zu tun: Der Dummewiesen-Weg verdankt seinen Namen dem Flüsschen Dumme, welches uns auf unserer reizvollen...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
GünneitzbergReddereitz (Clenze)ClenzeBösen (Clenze)Clenzer SchweizWendlandwegeBlockhütte Starrel
ivw