Buch (Hunsrück)

Die Gemeinde Buch im Ferienland Kastellaun besteht aus den beiden Dörfern Buch und Mörz, die auf einem Höhenzug zwischen den tief eingeschnittenen Tälern von Dünnbachtal im Nordosten und Masterhausener Bach und Wohnrother Bach im Südwesten liegt.

In Buch, das östlich von Burg Balduinseck zu finden ist, fallen abgewalmte mehrgeschossige und teils mit Schiefer verkleidete Wohnhäuser auf, die aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert stammen. In Buch steht auch ein Klosterhof im Beller Weg unter Denkmalschutz. Der Klosterhof stammt aus dem 18. Jahrhundert, ist teils mit Fachwerk und teils verschiefert.

Die katholische Pfarrkirche St. Nikolaus mit weiß verputztem Turm aus dem Jahr 1723 ist baulich recht schmuck ausgeführt. Die Säulenbasilika aus Schieferbruchsteinen entstand 1902-03. Als Zeichen des Glaubens finden sich in Buch auch noch zwei Kapellen und etliche Wege- und Grabkreuze, die unter Denkmalschutz stehen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit, die man gar nicht so vermutet, wenn man die katholische Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt im Bucher Ortsteil Mörz von außen sieht, ist der prächtige Hochaltar der Wallfahrtskirche. Wundervoll und schmuck ausgestaltet zeigt er sich in der farbig ausgemalten Kirche. Der Saalbau wurde 1735-36 errichtet unter Verwendung von Mauerteilen aus der mittelalterlichen Vorgängerkirche.