Breite Kluft und Starke Stiege: Rundwanderung im Elbsandsteingebirge


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 45 Min.
Höhenmeter ca. ↑454m  ↓454m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir sind rechtselbisch unterwegs und bei günstigen Wanderbedingungen vermutlich nicht alleine, denn die Breite Kluft gilt als ein relativ einfacher Zugang aus dem Elbtal hinauf in die Schrammsteine. Wir wandern auch über Gestein und Stiegen, wobei wir den östlich gelegenen Rauschengrund erkunden.

Start ist an der Elbe der Holzlagerplatzweg an der B 172, die Bad Schandau mit Schmilka verbindet. Es geht gleich im mehr Auf wie Ab zum Elbtalwächter und wir haben hier einen wunderbaren Blick über das Tal der Elbe.

Nach etwas über 1,2km stoßen wir auf den Elbleitenweg, der uns auf halber Höhe gen Westen zu den Schrammsteinen bringen würde. Wir aber folgen ihm durch Rechtsabbiegen in die Breite Kluft. In erstarrter Eintracht stehen sich hier die Höhen Breite-Kluft-Wand nebst Breite-Kluft-Aussicht und der Breite-Kluft-Turm gegenüber – und wir in deren Mitte auf dem Elbleitenweg an der Abzweigung Breite Kluft. In die biegen wir nach links ein. Herrlich abwechslungsreich und nicht zu knifflig. 

Unser Höhepunkt ist bei rund 408m, heißt Starke Stiege, die wir über den Oberen Terrassenweg erreichen. Die Starke Stiege ist eine Felsenwand am Ende des Rauschengrunds. Ein Heraufkraxeln empfiehlt sich nur für geübtere Menschen, die schwindelfrei sind. Kinder sollten dabei gesichert werden.

Unser Wanderweg führt an dem Gipfelpunkt vorüber auf den Weg durch den Rauschengrund. Es reicht uns, die zahlreichen Kletterfelsen vom Weg aus zu bestaunen, wie den Rauschenkopf oder die Falknertürme sowie den Pionierturm.

Nach gesamt rund 3,5km stoßen wir erneut auf den Elbleitenweg, in den wir nach rechts einbiegen, ihm für etwa 700m folgen, uns dann links halten, um zwischen den Gefilden Goske östlich und Kleine Bastei westlich weiter zu wandern. Man könnte einen Abstecher zur Aussicht Kleine Bastei machen. Der Weg Kahntilke führt uns, auch in Serpentinen, hinab auf den Holzleitenweg. An der Elbe liegt Schmilka Ortsanfang und wir wandern zum Ausgangsort zurück, die Elbe zur Linken.

Bildnachweis: Von Ronny Siegel [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort