Bierwanderweg Landwehr-Bräu Reichelshofen (LT30)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑125m  ↓125m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Auf dem Landwehr-Bräu Bierwanderweg ist der Name selbstverständlich Programm: Er führt uns beginnend ab der Brauerei durch eine herrliche Naturlandschaft und wieder zurück, wo eine Verkostung des Hopfensaftes nicht versäumt werden sollte.

Das Taubertal ist vielseitig und reizvoll für jeden Wanderer, der die Stille der Natur, ihre Ursprünglichkeit und Vielseitigkeit liebt, aber auch an den kulturellen und historischen Besonderheiten dieser Region interessiert ist. Die Bierbraukunst bildet im Taubertal einen wichtigen Teil der Tradition. Die Rohstoffe kommen bis heute aus der Region. Dafür stehen die ansässigen Brauereien, um die sich verschiedene Wanderwege erstrecken, und die immer gerne zu einer Verkostung einladen.

Wegbeschreibung Landwehr-Bräu Bierwanderweg

Der Landwehr-Bräu Bierwanderweg beginnt direkt an der Landwehr-Bräu in Reichelshofen. Die Verkostung sollte erst einmal warten, denn zum Wandern wird ein klarer Kopf benötigt. Wir starten unsere Tour, indem wir zunächst die Staatsstraße 2419 überqueren und vorbei an einem Teich wandern, ehe wir uns in Richtung Süden wenden und auf einem Wirtschaftsweg nach Ellwingshofen laufen.

Besonders schön ist der dort befindliche Rastplatz, der direkt an einem malerischen kleinen Dorfweiher liegt mit uraltem Baumbestand. Wer mag, kann hier kurz innehalten, ehe er den Weg entlang des Fischbaches nach Steinsfeld fortsetzt. Kurz bevor wir Steinsfeld erreichen, gelangen wir abermals an einen kleinen hübschen See. In Steinsfeld lohnt es sich, der reizvollen ländlichen Dorfszenerie Beachtung zu schenken. Dort befindet sich auch eine Gaststätte mit Biergarten, die zur Einkehr einlädt.

Nachdem wir Steinsfeld verlassen haben, setzen wir unseren Weg auf einem neuen Fußgänger- und Radweg fort. Dieser führt uns nach Hartershofen, wo als zweite Einkehrmöglichkeit ebenfalls eine Gaststätte mit Biergarten zu finden ist. Weiter geht es nach Urphershofen und dann auf einem angenehmen Feldweg bis zur nächsten Feldgehölzinsel. Ein Schotterweg führt uns bis zu den stillgelegten Bahngleisen zur Gypshütte.

Es geht nun an dieser vorbei und als nächstes durch den dichten Wald des Endseer Berges. Nachdem wir den Endseer Berg hinter uns gelassen haben, überqueren wir ein weiteres Mal die Staatsstraße 2416 und folgen dann einem teilweise asphaltierten Weg zurück zur Brauerei nach Reichelshofen. Nun bleibt ausreichend Zeit zur Landwehr-Bräu-Verkostung.

Bildnachweis: Von Stieglerd [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort