Baar (Eifel)

Seehotel Maria LaachSeehotel Maria Laach

Baar liegt in der Nähe des Nürburgrings, südwestlich des Reuterbergs (652m). Zur Ortsgemeinde zählen die Orte Engeln, Freilingen, Niederbaar, Oberbaar, Büchel, Mittelbaar und Wanderath. Wanderath ist das größte der sieben kleinen Eifeldörfer, die man übrigens sehr schön auf dem 7-Dörfer-Weg (13km) erkunden kann. Auf der Naturtour finden sich die hier typischen Wacholderheiden, ein Heiligenhäuschen zum Rasten, wie auch weitere Ruhemöglichkeiten, Talblicke und jede Menge Wald.

In Wanderath steht die katholische Pfarrkirche St. Valerius mit Wurzeln im 13. Jahrhundert und einem romanischen Kirchturm. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts erfuhr die Wanderather Pfarrkirche eine Erweiterung und Ende des 19. Jahrhunderts eine weitere Vergrößerung in neugotischen Stil.

Ein weiteres denkmalgeschütztes Kulturgut in Baar ist die Kapelle in Oberbaar, die 1773 erbaut und dem heiligen Donatus geweiht ist. Die Donatuskapelle Oberbaar zeigt eine schöne barocke Einrichtung.

Ein besonderes Wandervergnügen bereitet der Traumpfad Wanderather (12km), der zu den Traumpfaden Rhein-Mosel-Eifel zählt. Start ist die Wanderather Kirche. Durch Felder und über Wiesen und bewaldete Kuppen geht es mit Aussicht auf Welschenbach und durch eine Heidelandschaft ins Achterbachtal. An Schieferfelsen entlang geht man durch das Nitzbachtal. Man kommt an einem alten Steinbruch vorüber und kann die Virneburg sehen, bevor man die Hohe Warte (523m) umrundet.