Auf Erkundungstour rechts und links der Wied bei Datzeroth (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑529m  ↓529m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Datzeroth liegt am südlichen Ende des Waldbreitbacher Wiedtals und damit wohl im schönsten Abschnitt des gesamten Wiedtals. Das Wiedtal ist bei Datzeroth geprägt durch den ständigen Wechsel von Engen und Weitungen bis zu 500m Breite. Der überwiegend naturnahe und stark gewundene Verlauf der Wied entspricht hier dem einer ursprünglichen Mittelgebirgs-Flusslandschaft.

An der Wiedbrücke in Datzeroth finden sich genügend Parkplätze, um von hier aus die Tour anzugehen. Vom Parkplatz aus geht es sofort über die Wied hinweg und weiter durch den kleinen Ort, wo uns bereits die auffällige Beschilderung des Wiedwegs den Weg weist. Immer dem Wiedweg folgend, wandern wir nun auf teils schwierigen Pfaden, mal rauf, mal runter, bis kurz vor die Laubachsmühle.

Ein eindrucksvoller überdachter Holzsteg führt uns hier über die Wied, und wir verlassen nun den Wiedweg. Von nun an wandern wir auf schönen Waldwegen, vorbei an markanten alten Bäumen, bis zum Forsthaus Friedrichstal. Hinter dem Forsthaus geht es zunächst über einen Wiesenweg und später auf Waldwegen hinein in das Firmbachtal. Vom Tal trennen uns nun nur noch wenige Meter vom Parkplatz in Datzeroth, wo sich die Runde wieder schließt.