Auf Erkundungen in Bad Wildungen

Der Fürstenhof
Im Kurpark
Aufstieg zum Schloss Friedrichstein
Kunst am Wegesrand
Aufstieg zum Schloss Friedrichstein
Blick zur Stadtkirche
Schloss Friedrichstein
Schloss Friedrichstein
Schloss Friedrichstein
Schloss Friedrichstein
Schloss Friedrichstein
Schloss Friedrichstein
Schloss Friedrichstein
Schloss Friedrichstein
Im Innenhof von Schloss Friedrichstein
Blick zum "Tor" zur Eder
Schlosscafe
Schlosscafe
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Blick zur Nikolaikirche
Nikolaikirche
"Schulplatz"
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Schlossstraße
Am Friedrichstein
Blick zum Schloss Friedrichstein
Im Kurpark
Blick zum Schloss Friedrichstein
Wandmalerei
Durchgänge
kunstvolle Eingangstür
Durchgänge
Blick zum Rathaus
mittelalterlicher Stadtkern
Das Rathaus
mittelalterlicher Stadtkern
Die Stadtkirche
Die Stadtkirche
Die Stadtkirche
Das "Spritzenhaus"
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Blick auf den Kurbezirk
"Seidenes Strümpfchen"
"Himmelstreppe"
"Notstraße"
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
"Himmelstreppe"
"Himmelstreppe"
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
"Himmelstreppe"
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Der Fürstenhof
Der Fürstenhof
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Der Kurteich
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Das Maritim-Hotel
Der Fürstenhof von der Rückseite
Blick in den Kurpark
Aufstieg zum Homberg
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Auf dem Bilstein-Plateau
Auf dem Bilstein-Plateau
Blick auf Bad Wildungen
Blick auf Bad Wildungen
Der "Quellen-Tunnel"
Auf Erkundungen in Bad Wildungen
Blick zum Schloss Friedrichstein

Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑366m  ↓366m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese kurze Wanderung erklimmt zuerst den Burgberg des Schlosses Friedrichstein, das von weitem durch seine gelbe Farbe gut zu erkennen ist. Von hier oben haben wir einen weiten Blick auf das Tor zur Eder und die Altstadt bzw. den Kurbezirk. Wir befinden uns hier in Altwildungen und steigen wieder hinab überqueren einen parkähnlichen Streifen, der sich durch die gesamte Kurstadt zieht, und steigen leicht bergauf in die fachwerkgeprägte Altstadt um das Rathaus und die imposante Stadtkirche. Dabei passieren wir schmale Gässchen mit so sonderbaren Namen wie "Seidenes Strümpfchen" oder "Notstraße". Die Durchgänge sind teilweise so schmal, dass zwei erwachsene Menschen nicht nebeneinander gehen können.

Wir verlassen den mittelaterlich wirkenden Sadtkern und steigen über die "Himmelsleiter" abwärts an den "Sonderbach". Jetzt nähern wir uns den Kurbezirk und plötzlich steht der beindruckende "Fürstenhof" direkt vor uns. Bad Wildungen ist bekannt für seine Kuren und der Fürstenhof gehört zur Asklepios-Gruppe. Wir steigen wieder in den Kurpark hinab und erreichen bald das mondäne Hotel Maritim. Vorsicht ist geboten am umgebenden Kurteich vor Schwänen, die in der Brutzeit aggressiv ihre Jungen verteidigen.

Wir umrunden das Maritim-Hotel und verlassen die Kurstadt Richtung "Homberg". Auf einem mit "D" markierten Wanderpfad gehen wir zum nächsten Etappenziel dem Burgberg am Bilstein. Vorher können wir gepflegt Kaffee trinken im "Waffelhaus" an der Straße nach Reinhardshausen. Der Aufstieg zur ehemaligen Burg auf dem Bilstein ist merklich (1,29 km 159 Hm). Wir treten aus dem Wald hinaus und erblicken in der Ferne Schloss Friedrichstein. Hier haben wir einen wunderbaren Blick auf Bad Wildungen. Wir steigen wieder ab in den Kurpark und über den Durchgang "Quellentunnel" haben wir bald unseren Startpunkt erreicht.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.

Themen

Hessen