Auf Entdeckungstour nördlich von Eisenach (Thüringen)


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 1 Min.
Höhenmeter ca. ↑287m  ↓287m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Start der aussichtreichen Tour ist am Wartburgstadion der Stadt Eisenach, das direkt an der Hörsel (der Fluss der Eisenach durchfließt) erreicht. Entdeckungstour deshalb, weil sich immer wieder unerwartete Blicke auf Eisenach mit seiner Wartburg und dem imposanten Burschenschaftsdenkmal sowie Blicke zur höchsten westlichsten Erhebung des Thüringer Waldes mit seinem 916 m NN hohen Inselsberg ergeben. Dabei passieren wir oftmals schmale Pfade, und haben mit großen Verkehrsströmen eher weniger zu tun.

Beeindruckend ist auch der Blick zu den Hörselbergen, die nur wenige Kilometer von Eisenach entfernt liegen. Erst vor wenigen Jahren wurde aufwändig die BAB 4 in weitem Bogen um die Hörselberge gelegt, die Autobahn führt heute in einigem Abstand um die Wartburgstadt. Am Schluss gehen wir naturnah am Hörsel-Fluss zum Ausgangspunkt zurück, vorbei an der Industrieruine der ehemaligen Automobil-Wartburgwerke. Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen sie ist ein Relikt des 2. Weltkrieges.

Die Wanderung ist keine typische Waldwanderung sondern durchstreift die offene Landschaft im Norden der Wartburgstadt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mondim via ich-geh-wandern.de