Alpsee Bergwelt: Wandern zwischen Alpsee-Coaster und Kletterwald Bärenfalle


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 5 Min.
Höhenmeter ca. ↑529m  ↓529m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Südlich des Großen Alpsees werden wir heute spannende Unterhaltung haben, mit dem Alpsee Coaster, dem Kletterwald Bärenfalle, der Abenteuer Alpe, weiteren Alpen und Hütten an der Nordflanke des Gschwender Horns (1.450m) – alles im Naturpark Nagelfluhkette.

Der Große Alpsee in den nördlichen Allgäuer Alpen ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Über 8km Umfang hat der See und der Weg „Rund um den Großen Alpsee“ führt ringsum. Wir erwandern das Gebiet zwischen seinem Südlichen Ufer und dem Gschwender Horn und starten bei den „Familienspäßen“ an der Alpsee Bergwelt im Immenstadter Ortsteil Ratholz, an der Bundesstraße B 308.

Die Alpsee Bergwelt zählt zu den Freizeit-Highlights im Allgäu. U.a. kommt hier der Alpsee Coaster angesaust, auch ein Lift ist zu sehen. Der Alpsee Coaster ist mit 2,8km Deutschlands längste Ganzjahres-Rodelbahn, hat 100 Kurven, Wellen und Jumps, kommt auf bis zu 40 km/h Spitzengeschwindigkeit.

Unser erster Jump, auch in Wellen, führt uns von 745m hinauf bis auf rund 1.100m innerhalb von 3km. Dabei haben wir, ganz slow motion, Wiesen und Wäldchen gequert, sind unterhalb des Lifts unterwegs gewesen, an der Metzeler-Hütte sowie der Unteren Kalle-Alpe vorbei, zur Liftbergstation, nebst Bärenfalle und Abenteuer-Alpe – dort wo der Coaster startet. Heroben ist der Kletterwald Bärenfalle (Bayerns größter Hochseilgarten). Die Berghütte Bärenfalle wirkt recht gemütlich. Man empfiehlt Kässpatzen in der traditionellen Allgäuer Holzschüssel.

Wir bleiben mit guter Sättigung in den Hochlagen und erreichen nach abwechslungsreichen weiteren 2km bei 1.213m den höchsten Punkt der Runde. Wir haben auf dem Weg die Alpe Starkatsgrund rechts liegen lassen. Wenn wir auf die Abstechermöglichkeit zur Alpe Gschwenderberg stoßen sind wir schon wieder abwärts unterwegs.

Durch die herrliche Flora und Fauna eröffnen sich auch immer wieder schöne Aussichten auf den Großen Alpsee. Der kleinere See, westlich daneben, gehört dem Teufel, Teufelssee genannt. Die Konstanzer Ach durchzieht den Großen Alpsee, der auf rund 2,4 Quadratkilometern Wasserfläche kommt. Östlich sind der Kleine Alpsee und ein Stück weiter ist Immenstadt, wo die Konstanzer Ach in die Iller fließt.  

Wir treffen auf das Schullandheim Gschwender Hof, nebst einem Imbiss namens Hexenhäusle. Auf einem ausgebauten Weg kommen wir zur kleinen St. Cyprian Kapelle, die 1948 geweiht wurde. Durch Wiesen, Waldabschnitte, über Bächlein und an der Pionierhütte vorbei, wandern wir zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Richard Mayer [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort