3-Dörfer-Weg Üdersdorf-Tettscheid-Brockscheid


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 14.97km
Gehzeit: 03:57h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Diese Route aus der Gruppe der Heimatspuren gibt einen guten Überblick über die Vulkaneifel, mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Natur- und Kulturattraktionen. Mit insgesamt 403 Höhenmetern geht es zudem des Öfteren hinauf und hinab, schafft genügend Anstrengung, um sich Wanderung nennen zu dürfen. Dabei lassen sich die rund 15 Kilometer Länge problemlos zum Tagesausflug ausdehnen, indem die vielfältigen Möglichkeiten zum Verweilen ausgenutzt werden.

Beginnen wollen wir in Üdersdorf, nachdem das Auto bei der Bartholomäuskirche abgestellt ist – oder die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln geschafft. Den Rucksack vorsorglich mit Proviant gepackt, denn Restaurants erwarten uns nicht, kann es losgehen. Die durchgängige Kennzeichnung „DW“ verläuft zunächst zu einer (ehemaligen) Lavagrube, welche von der geologischen Vergangenheit der Gegend zeugt.

Das Wasser der Lieser, doch ebenso weitere Fließgewässer weisen Wanderern den Weg durch einen Mix aus Wiesen und Wald. Der lauschige Weiher bei Tettscheid ist einer der ersten Schauplätze, die zum Bleiben und Rasten locken. Eingeschlossen von Bäumen verbreitet er ein friedvolles Ambiente; das ist allerdings nicht der einzige sinnige Grund für eine Stärkung, da man anschließend auch bergauf steigt.

So wird Tettscheid mit seiner kleinen Kapelle durchquert und bald darauf die nächste Ortschaft in Brockscheid erreicht. Dort können Besucher unter anderem die Katholische St.-Ursulakirche sowie die einstige Glockengießerei besichtigen, welche eine lange Tradition aufweist.

Damit ist die Zeitreise in die Vergangenheit noch nicht abgeschlossen, setzt sich hingegen erstmal in den Westen durch ein einladendes Baumgeflecht fort. Darin verstecken sich die Überreste der Geisenburg, die leicht zu übersehen sind, weil deren größter Teil dem Zahn der Zeit zum Opfer fiel. Gleichwohl erzählt eine Tafel die Geschichte der Festung und veranschaulicht ihre frühere Gestalt, wie sie sich im 14. Jahrhundert zeigte.

Auf der restlichen Strecke darf weiterhin die natürliche Landschaft den Ton angeben und der Wasserlauf der Lieser die Richtung weisen. Ein Moment zum Picknicken und Innehalten bietet sich zum Beispiel am Stausee von Üdersdorf, bevor wir wieder am Ausgangpunkt in der Gemeinde angelangen. Hier darf der Tag gemütlich im Gasthaus Reicharts-Land ausklingen.

Bildnachweis: Von Weltenlenker13 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
14.64km
Gehzeit:
04:02h

Oberhalb des Gemündener Maares in Daun startet die zweite Etappe des Lieserpfads, der dem Verlauf der Lieser von Quelle bis zur Mündung in die Mosel...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
22.3km
Gehzeit:
06:06h

Die elfte Tageswanderung auf dem Eifelsteig beginnt in Daun in der Vulkaneifel. Man durchwandert zunächst den Kurpark mit der Dunaris-Quelle. Die...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.42km
Gehzeit:
04:30h

Die Wacholderheide Bleckhausen (bzw. offiziell das Naturschutzgebiet Wacholdergelände bei Bleckhausen) liegt nördlich von Manderscheid im Waldgebiet...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Heimatspuren EifelLiesertal (Mosel)Tettscheid (Üdersdorf)GeisenburgStausee Üdersdorf
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt