Zwischen Donau und Egau: Rundtour in Höchstadt an der Donau


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑173m  ↓173m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir wandern entlang von Donau und Egau zwischen Höchstädt an der Donau (mit Marktplatz, Kirche, Heimatmuseum und Schloss Höchstädt) und Steinheim, einem Stadtteil von Dillingen an der Donau, durch das die Egau fließt. Die misst insgesamt 44km, hat ihre Quelle in einem Topf in Neresheim und mündet bei Höchstädt in die Donau.

Vom Festplatz aus, nahe den Sportstätten in Höchstädt, wandern wir in den Ortskern und zum Marktplatz, dessen Ensemble unter Denkmalschutz steht. Höchstädt an der Donau wurde im 13. Jahrhundert von den Staufern zur Stadt ernannt. Zum Teil sind historische Mauerreste erhalten, der Diebsturm aus dem 15. Jahrhundert im Krautgartenweg, den wir von der Dillinger Straße einsehen können oder der Geigerturm (14. Jahrhundert) in der Geigergasse.

Auffallend am Marktplatz ist das Gasthaus mit Eckerkern und Schweifgiebeln. Es ist im Kern aus dem 17. Jahrhundert. Wir sehen weitere stattliche Bürgerhäuser aus dieser Zeit. Im Alten Rathaus (1863) ist jetzt das Heimatmuseum.

Wir betrachten auch die katholische Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt aus dem 15. Jahrhundert. Sie besitzt Fresken der Spätgotik und Renaissance. Die Kanzel beispielsweise besticht durch ihre schöne Schnitzkunst aus dem Jahr 1681. Eine weitere Kirche in der Nähe ist die Spitalkirche aus dem 16. Jahrhundert, die durch ihren schlanken Giebelturm auffällt.

Wir wandern zum Schloss Höchstädt, das zwischen 1589 und 1603 errichtet wurde. Es ist ein beliebter kultureller Veranstaltungsort. Schloss Höchstädt präsentiert sich als eine vierflügelige Anlage und seinerzeit waren 120 Zimmer beauftragt. Wir sehen auch runde Ecktürme, Zwerchgiebel und Treppentürmchen. Rittersaal und Schlosskeller, Schlosshof mit Schlosskapelle und Fresken zeigen sich auch hübsch restauriert. 

Mit Abwechslung wandern wir nun an Egau und Donau, wo wir an Weihern vorbeikommen. Wir schlagen den Weg zwischen Egau und Donau ein. Ziel ist Steinheim, in dessen Ortskern wir wandern und zu einem Aussichtspunkt gehen. Von dort kehren wir in die Flussauen zurück, kommen an den Sportstätten von Steinheim vorbei und treffen auf die Donau. Sie queren wir und schlagen den Weg Donaudamm Süd ein.

Bei der Staustufe Höchstädt passieren wir Donau und Egau, gehen jetzt an der östlichen Seite des Schlosses vorbei und sehen noch die evangelische Annakirche. Von dort aus wandern wir über den Pulverbach in den Stadtpark und kommen an Rathaus vorbei. Durch die Schullandschaft von Höchstädt erreichen wir unseren Ausgangsort. 

Bildnachweis: Von Franzfoto [GFDL] via Wikimedia Commons

Vgwort