WetterAusflug Um Karben herum


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑96m  ↓96m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Rundweg startet nach der Beschreibung an der Evangelischen Kirche in Okarben, allerdings muss man schauen, wenn man mit dem Pkw ankommt, wo man selbigen abstellen kann. Wir haben am Friedhof geparkt und von dort aus auch unseren Track gezeichnet.

Es geht durch ein paar Gässchen schnell ins Feld, wir überqueren die Nidda und machen den ersten Halt am Ludwigsbrunnen, einem Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Säuerling. Wer auf gesundes Wasser steht, sollte es hier einmal probieren. Der Brunnen wurde 1411 erstmalig erwähnt und ist seit 1970 im Besitz der Stadt Karben. Eine kleine Anlage lädt zum Verweilen ein.

Wir überqueren die Straße (man kann auf dem Radweg gehen und dann durch den flachen Straßemgraben) und gehen leicht bergauf. Oberhalb von Karben wandern wir dann mit einem schönen Blick Richtung Taunus bis zum Friedhof. Direkt gegenüber findet man den Rosenhang, den man natürlich am besten zur Zeit der Rosenblüte besucht. Nun laufen wir wieder den Berg hinunter und durch Karben hindurch. An der Ev. Kirche gehen wir die Treppenstufen hinab und kommen an ein Kunstwerk, das der Karbener Künstler Rüdiger Kaffenberger errichtet hat. Den Vorleser und seine Zuhörer sollte man sich einen Moment in Ruhe anschauen.

Durch den Ort geht es weiter, bis wir am Schloss vorbei an die Nidda kommen. Ein Trampelpfad an der Nidda entlang hat uns viel Spaß gemacht! Hier wären wir auch noch ein Stück weiter gegangen, aber bald sind wir wieder in Okarben zurück.

Hinweis: ausführliche Beschreibungen der WetterAusflüge sind zum Teil im Internet zu finden, außerdem sind sie in mehreren Bänden in Buchform erschienen.

Stand: Juli 2020

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de