Westwall-Wanderweg Schaidt (Bienwald)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑137m  ↓137m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Schaidt ist ein Ortsteil von Wörth am Rhein und liegt am Westrand des Bienwalds. Durch den Bienwald führte einst der Westwall, eine große Verteidigungslinie, die 1938-40 errichtet wurde und sich von Kleve an der deutsch-niederländischen Grenze bis hinab an die deutsch-schweizerische Grenze zog.

Ein Permanentwanderweg in Schaidt widmet sich diesem Thema. Startpunkt der Wanderung ist am Haltepunkt Schaidt, der stündlich von Regionalbahnen auf der Strecke von Neustadt an der Weinstraße nach Wissembourg im Elsaß angefahren wird.

Wir gehen durch die Ringstraße und halten uns an deren Ende rechts. Parallel zu einem schmalen Graben geht es zum Panzergraben. Der Panzergraben diente im Zweiten Weltkrieg als Panzersperre und ist heute Teil der Westwall-Relikte im Bienwald. Panzergräben sind eine Form der Panzersperren. Diese „nassen“ Panzersperren bildeten das Bindeglied zwischen den Bunkern im Bienwald und der Höckerlinie, die wiederum die vorderste Hauptkampflinie der Weißenburger Senke sicherte.

Vom Panzergraben aus geht weiter entlang des Mundatgrabens ins Heilbachtal (ein Rheinzufluss). Die Mundatgrenze ist eine althistorische Eigentums- und Forstbewirtschaftungsgrenze zwischen dem Kloster Weißenburg und dem Hochstift Speyer, die bis weit ins Mittelalter zurückdatiert werden kann. Die Grenze wird durch mächtige Grenzsteine, die sogenannten Mundatsteine, markiert.

Wir folgen dem Heilbachtal zum Jakobshäusche und halten uns hier rechts. Auf der Kapuzinerallee geht man vor zur Kreisstraße K23 und biegt hier für ein kurzes Wegstück nach rechts ab, bevor wir am Jägerrondell die Kreisstraße nach links auf den Jägersteg verlassen.

Jetzt sind wir im Aschbachtal (ein Zufluss des Heilbachs) unterwegs und spazieren zum Hirschbrunnen. Hier gibt uns die Lauterburger Straße eine klare Schneise durch den Bienwald vor. Wir folgen ihr zum Sausteg, in den wir nach links einbiegen. Es geht zum kleine Saustegweiher. Hinter dem Saustegweiher knicken wir rechts ab und wandern zurück nach Schaidt.

Bildnachweis: Von Gerd Eichmann [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort