Wanderung zum Stengerts


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 5.7km
Gehzeit: 01:34h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Südlich von Aschaffenburg-Schweinheim und östlich vom Main liegt das Naturschutzgebiet Ehemaliger Standortübungsplatz Aschaffenburg und Altenbachgrund. Hier wandern wir eine wald- und wiesenreiche Naturschutzrunde hinauf auf den 346m hohen Stengerts mit dem 22m messenden Dr. Hönlein-Turm, einem Felsenmeer, Steinbruch und Schlucht. Unterwegs treffen wir auf landschaftspflegende Przewalski-Pferde. Auch kommen Heckrinder oder Schafe zum Einsatz im Naturschutzgebiet.

Start ist der Parkplatz südöstlich von Schweinheim und nördlich der Weide für die Przewalski-Pferde und nahe dem JUKUZ Buntberg. Nach etwas über 100m öffnet sich die Runde gegen den Uhrzeigersinn. Wir wandern gen Süden und entlang der Pferde-Weide, die rechts von uns ist, links ist Wald.

Wir machen einen Abstecher zu einem Aussichtspunkt, schlagen einen kleinen Haken durch das einstige Militärübungsgelände, sind im nördlichen Bereich des Naturschutzgebietes Ehemaliger Standortübungsplatz Aschaffenburg und Altenbachgrund. Das teilt sich in zwei unterschiedliche Bereiche. Hier im Norden überwiegen trockene Standorte und Wiesen. Ein Rundweg mit Schmetterling-Symbol wurde ausgewiesen. Südlich sind mehr Wald und Quellen. Das Naturschutzgebiet Ehemaliger Standortübungsplatz Aschaffenburg und Altenbachgrund kommt auf 293,5ha. Bis 2007 war das US-Militär noch zugange.

Dann geht’s aufwärts zum Stengerts, außerhalb des NSGs. Auf 346m steht der 22m hohe Dr.-Hönlein-Turm, der bei seiner Eröffnung im Mai 1937 Hindenburg gewidmet wurde. Nach 1945 bekam er den Namen des Spessartbundvorsitzenden Hans Hönlein. Damals war der Blick nach Erklimmen der rund 100 Stufen noch recht frei. Jetzt sind die Buchen und Kiefern höher als der Turm. Die Sichtachse zum Schloss Johannisburg in Aschaffenburg wird versucht freizuhalten. Auf dem Stengerts ist auch ein Sendemast.

Abwärts mit Waldbegleitung nähern wir uns dem Steinbruch an der Noriswand und drehen eine Steinbruchschlucht-Runde. Es geht dabei ab und wieder auf, nahe dem Grauberg (253m). Am Jugend- und Kulturzentrum (JUKUZ) vorbei geht’s zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Maulaff [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.53km
Gehzeit:
02:04h

Südlich von Aschaffenburg-Schweinheim und östlich vom Main liegt der Altenbachgrund mit dem Naturschutzgebiet Ehemaliger Standortübungsplatz Aschaffenburg...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.29km
Gehzeit:
01:50h

Schweinheim im Spessart ist ein schönes Ausflugsziel. Obwohl sich das Gebiet noch in Aschaffenburg befindet, geht es direkt in die Umgebung des Spessarts...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.76km
Gehzeit:
02:03h

Diese Runde in Form einer Acht fasst gleich zwei Naturgebiete zusammen: die Haibacher Schweiz im Norden von Haibach und den Hösbacher Wald zwischen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Ehemaliger Standortübungsplatz Aschaffenburg und AltenbachgrundSchweinheim (Aschaffenburg)StengertsDr.-Hönlein-TurmFelsmeer (Stengerts)Noriswand
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt