Wanderung zum Schloss Neidstein (Hersbrucker Alb)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 6.14km
Gehzeit: 01:43h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 3
Höhenprofil und Infos

Westlich von Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg liegt die Gemeinde Etzelwang, die aus 14 Orten und Weilern besteht und Teil des Naturparks Fränkische Schweiz-Frankenjura ist, mit Wald und Hügeln. Höhlen, Frankendolomit und Burgen haben sie da auch. Wir wandern durch das Naturschutzgebiet Schergenbuck mit Schloss Neidstein. Wer irgendwo reinkrabbeln will, sollte an Beleuchtung denken, Kopfschutz ist auch immer sinnvoll bei sowas.

Am Bahnhof Etzelwang, das über ein Freibad am Etzelbach verfügt und im Ortskern die Kirche St. Nikolaus geweiht hat, geht’s los. Die Runde öffnet sich gegenüber dem Friedhof der evangelischen Kirche St. Nikolaus aus der Zeit ab 1717 im Stil des Klassizismus, rot gestrichen und weiß abgesetzt, was man so auch nicht alle Tage sieht. Im Inneren zeigt sie Gemälde an den Emporen sowie Deckengemälde.

Wir biegen von der Kirchengasse nach rechts in den Neidsteiner Weg, an dem liegt links die katholische Kirche St. Martin, ein Oktogon mit vorangestelltem Kreuz. Wir wandern aus dem Ort in nordöstlicher Richtung, ins Naturschutzgebiet Schergenbuck mit Schloss Neidstein. Dabei könnten wir ein Stück vom Weg abweichen und zu Höhlen abzweigen, wie dem Vogelloch oder Franzosenloch, sofern wir gerne in Höhlenlöcher kriechen – ansonsten ist es auch ohne dies ganz schön im Wald der Frankenalb mit seinen Felsen.

Unsere Wanderung führt im südlichen und östlichen Rund um die Burg Neidstein, wo das 18ha große Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Der Höhenrücken verfügt noch über die ansonsten oft verschwundene Eibe im artenreichen Laubwald. Neben der Landschaft ist die Gegend auch geschichtlich von Bedeutung. Von der Burg Neidstein (um 1100) auf dem Schlossberg hat sich lediglich ein Steinhaufen erhalten, gleich hinter dem Schloss Neidstein mit den auffallenden Staffelgiebeln.

Schloss Neidstein war 1513 bezugsfertig. Es gehörte mehrere hundert Jahre lang den Erbauern, den Freiherrn von Brandt. Ein berühmter Besitzer der jüngeren Zeit war für 3 Jahre der preisgekrönte US-Schauspieler Nicolas Cage. Man kann das langgestreckte Schloss nicht besichtigen.

Unser Weg schwenkt abwärts über den Weiler Tabernackel, aufwärts gen Westen durch Flur und Wald, in dem weitere Höhlen liegen, streift Fahrwege und kommt nach Rupprechtstein. Dort stehen die ruinösen Reste der Burg Rupprechtstein, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde und im 19. verfiel. Schon der Weg zur Ruine ist Privatweg und man darf da nicht hin. Gen Süden durch die Frankenalb wandern wir abwärts nach Etzelwang.

Bildnachweis: Von Sven-121 [CC0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.64km
Gehzeit:
02:49h

Westlich von Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg liegt Etzelwang. In Neukirchen entspringt der Etzelbach und fließt nach 9,2km in den Högenbach, durch...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.87km
Gehzeit:
02:36h

Es gibt ja viele Neu(n)kirchens im Lande, dieses Neukirchen ist bei Sulzbach-Rosenberg in der Oberpfalz im Landkreis Amberg-Sulzbach. Die Gemeinde...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.25km
Gehzeit:
01:17h

Heute wandern wir den Höhenglücksteig in der Frankenalb. Und wie der Name schon sagt - es geht hoch hinaus. Der Weg ist einer der anspruchsvollsten...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Naturpark Fränkische Schweiz – FrankenjuraEtzelwangNaturschutzgebiet Schergenbuck mit Schloss NeidsteinSchloss NeidsteinBahnhof EtzelwangBurg NeidsteinTabernackel (Etzelwang)Rupprechtstein (Etzelwang)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt