Vorgeschichtsweg: Archäologischer Wanderweg Altmühltal


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 39 Min.
Höhenmeter ca. ↑217m  ↓217m
Schlaufenweg Vorgeschichtsweg Markierung Wegzeichen Beschilderung

Der Vorgeschichtsweg ist ein Archäologische Wanderweg, der als Premiumwanderweg zertifiziert ist und auf dem wir eine reizvolle Landschaft genießen und gleichzeitig Wissenswertes aus der Besiedlungsgeschichte der Region erfahren können.

Der Archäologische Wanderweg hält, was er verspricht. Auf der rund 11 Kilometer langen Wanderung passieren wir verschiedene vorgeschichtliche Bodendenkmäler. An elf Stationen wird der kultur- und geschichtsinteressierte Wanderer über die archäologischen Stätten informiert.

Wanderwegbeschreibung für den Archäologischen Wanderweg Altmühltal

Der Archäologische Wanderweg beginnt passenderweise an dem Archäologischen Museum Fundreich Thalmässing. Ein Besuch des vor- und frühgeschichtlichen Museums sollte unbedingt eingeplant werden, bevor die eigentliche Wanderung startet.

Nun geht es zum südlichen Ortsrand von Thalmässing und auf einen schönen Wanderweg, der uns bergauf in einen lauschigen Mischwald führt. Nachdem wir die aussichtsreiche Hochebene mit einem vorgeschichtlichen Abschnittswall und einem Grabhügelfeld aus der Bronze- und Hallstattzeit passiert haben, erreichen wir den kleinen Ort Waizenhofen.

Sobald wir diesen hinter uns gelassen haben, geht es entlang des Waldrandes zu einem ehemaligen keltischen Eisenverhüttungsplatz und weiter ins Geschichtsdorf Landersdorf. Hier lohnt es sich, dem originalgetreuen Nachbau eines keltischen Bauernhauses vor etwa 2500 Jahren einen Besuch abzustatten, ehe wir dem Archäologischen Wanderweg weiter bis nach Göllersreuth folgen.

Wir passieren ein Grabhügelfeld aus der Hallstattzeit und gelangen über Wiesen zu einem abzweigenden Pfad, der einen kurzen Abstecher auf das Plateau der Göllersreuther Platte ermöglicht, wo sich einst eine hallstattzeitliche Höhensiedlung befand.

Nach einer kurzen Besichtigung kehren wir zum eigentlichen Wanderweg zurück. Über Hagenich führt uns der Weg nun vorbei an einem ehemaligen mittelalterlichen Turmhügel, der jedoch weitestgehend zerstört wurde. Weitere Grabhügel aus der Hallstattzeit begegnen uns nach einem kurzen Waldweg, ehe wir das bajuwarische Reihengräberfeld erreichen. Dies ist die letzte historische Station auf dem Wanderweg. Nun ist es nicht mehr weit, und die historische Kulisse des Städtchens Thalmässing ist erreicht. Zurück am Ausgangspunkt, endet unsere Wanderung. Nun bleibt genügend Zeit, den hübschen Ortskern zu besichtigen und gemütlich einzukehren.

Bildnachweis: Von RSchreg [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort