Voralpenblickrunde Baumgartenberg (Machland)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 14 Min.
Höhenmeter ca. ↑178m  ↓178m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Im unteren Mühlviertel im östlichen Teil des Machlands liegt die Ortschaft Baumgartenberg. Baumgartenberg erfreut sich fruchtbaren Bodens und ist durch die Landschaft der starken Landwirtschaft geprägt.

Lange Zeit diente das sich dort befindliche Kloster als Zentrum der Kultur und trug zum Erhalt des geistigen Erbes bei. Das Kloster Baumgartenberg wurde am 6. Mai 1141 durch Otto von Machland und seiner Ehefrau errichtet. Das Kloster erlebte seit seiner Entstehung eine Geschichte von einschneidenden Veränderungen, bis Mitglieder des Ordens der Schwestern vom Guten Hirten von Suben zum Kloster in Baumgartenberg kamen. Besonders interessant für einen Besuch ist die 850 Jahre alte Stiftskirche in Baumgartenberg.

Das Gemeindegebiet war in der Vergangenheit immer wieder von Hochwasserkatastrophen betroffen. Nach der Absiedelung mehrerer Ansiedlungen und landwirtschaftlichen Betrieben wurde und dem Bau des Machlanddamms wurde ein Schutz vor hundertjährlichen Hochwassern geschaffen. Die Donausteigrunde ist auch für Familien ein Wandererlebnis. Die Wanderung verläuft meist flach und führt auf gutem Untergrund zum Wandern durch einige schöne Orte des Mühlviertels.

Voralpenblickrunde Wegbeschreibung

Vom Startplatz in Baumgartenberg aus folgt man der Beschreibung des Donausteigs. Nach der Ortschaft Amesberg geht es durch den Wald und man biegt vor der Ortschaft Sperken rechts ab. Man folgt dem Verlauf des Weges und nimmt den Weg vor dem letzten Bauernhof links in den Wald hinein.

Bei der Au bleibt man rechts und folgt dem Weg parallel zur Hauptstraße auf einer Nebenstraße in Richtung Baumgartenberg zurück. Man überquert anschließend die Bundesstraße und biegt Richtung Südwesten auf eine Straße ein, der man zurück zum Ausgangspunkt folgt.

Wer nach der Wanderung einkehren möchte, besucht den Landgasthof Rechberger. Dieser bietet für hungrige Gäste lokale Spezialitäten der österreichischen Küche und verfügt über einen gepflegten Gastgarten, um im Sommer die Sonne zu genießen.

Bildnachweis: Von BSonne [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort