Von Ranzin ins Karlsburger Holz


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.05km
Gehzeit: 01:47h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Ranzin ist ein kleines Örtchen in der Gemeinde Züssow. Im Dorf sind ein paar interessante historische Bauten, die bisweilen adelig daherkommen, wie das Herrenhaus Ranzin oder das Gebäude mit dem Staffelgiebel, wo Paarhufer, aktuell Kühe, ihre bescheidene Bleibe haben. Interessant ist auch die Kirche in Ranzin. Für weitere Abwechslung sorgt das Naturschutzgebiet Karlsburger und Oldenburger Holz mit 422ha.

Die evangelische Kirche Ranzin stellt Start und Ziel dar. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert, was sie nicht verbergen kann, so massig steht sie auf breitem Fuß mit dem Turm, der 1861 oben mit Backstein gemauert ist. In der Nachbarschaft sind ein Friedhof und ein Streuobst-Sortengarten. Das Fachwerkhaus bei der Kirche ist aus dem 15. Jahrhundert. Auffällig ist auch die einstige Brennerei, genannt Villa Granito.

Wir wandern an die Swinow und zum Schloss Ranzin, wie das Herrenhaus auch genannt wird. Es wurde 1877 nach einem Brand wieder aufgebaut, ein Park findet sich ebenso. Für den Aufbau war der Wolgaster Kommerzienrat August Wilhelm Homeyer als neuer Eigentümer zuständig. Das Gut selbst wurde schon im 14. Jahrhundert genannt. Der Sohn des Herrn Homeyer, Friedrich, baute als Gutsherr eine damals sehr bekannte Schafzucht auf. Wie zu erfahren ist, wurde das Schloss bis vor einigen Jahren als Hotel betrieben. Wir finden es (Anfang 2020) auf einem Immobilienportal. Man findet auch den Stall, wo einst die Schafe waren und heute Kühe ein und aus gehen.

Wald und Wiesen geleiten uns ins Naturschutzgebiet Karlsburger und Oldenburger Holz. In dem strukturreichen Waldgebiet mit Spuren verschiedenster Waldnutzung in der Vergangenheit, feuchten Niederungen, leicht offenes Grünland. Früher wurde hier auch Vieh zum Weiden reingetrieben, Flächen wurden mit Nadelholz aufgeforstet, das dort ursprünglich nicht war. Die Senken sind teils vermoort. In der Luft segelt bisweilen der seltene Schreiadler, früher auch genannt: Pommernadler. Der Zugvogel steht auf der Roten Liste. Wir kommen nach Oldenburg, in dem eine Handvoll Menschen leben, wandern mit dem Waldweg, biegen an dessen Ende nach links und kommen nach Ranzin zurück.

Bildnachweis: Von Chron-Paul [CC BY-SA 3.0 DE] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.11km
Gehzeit:
02:33h

Südlich der Kreisstadt Greifswald liegt in rund zwanzig Kilometer Entfernung Karlsburg. Davon südlich ist das große Naturschutzgebiet Karlsburger...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Ranzin (Züssow)ZüssowSchloss RanzinOldenburg (Züssow)Swinowtal (Peene)Karlsburger Holz
ivw