Von Markgrafenheide ins Hütelmoor


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.92km
Gehzeit: 02:26h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 5
Höhenprofil und Feedbacks (1)

Das Seebad Markgrafenheide, vom Wald der Rostocker Heide umgeben, ist ein Ortsteil von Rostock und liegt an der Ostsee. Das Stadtzentrum von Rostock ist rund 20 Autominuten entfernt. Hohe Düne und Warnemünde sind südwestlich, Graal Müritz ist nordöstlich. Unsere Wanderung führt ins Naturschutzgebiet Heiligensee und Hütelmoor und über den Moorgraben, der über den Radelsee mit dem Breitling verbunden ist, zurück.

Markgrafenheide ist touristisch geprägt. Schon vor über 100 Jahren begann der Badebetrieb. Zu DDR-Zeiten errichteten Volkseigene Betriebe und Kombinate Ferienlager, aus denen ein Ostseeferienzentrum wuchs. Wir kommen am großen Camping- und Ferienpark Markgrafenheide vorbei.

Start ist an der Ostsee der Parkplatz Stubbenwiese. Wir wandern mit der Ostsee zur Linken in Richtung Graal Müritz, kommen zwischen Dünen und Bebauung durch, könnten über diverse Strandzugänge auch näher an die See und mit Sand wischen den Zehen wandern. Rechterhand sind Ferienunterkünfte.

Beim Wassersport-Center biegen wir rechts ein und gelangen durch einen kleinen Abschnitt Wald an den Prahmgraben und ins Naturschutzgebiet Heiligensee und Hütelmoor, wo wir den Wiesenweg einschlagen. Das Schutzgebiet kommt auf 540ha Fläche. Das als stark degradierte Küstenüberflutungsmoor beschriebene Areal soll revitalisiert werden, bzw. befindet sich im Prozess. Einst wurde das Gebiet entwässert und als Grünland genutzt, durch Einsäen von Gräsern. Das wird seit der Wende rückgängig gemacht, sodass sich die urwüchsigen Moorpflanzengesellschaften wieder ausbreiten und zahlreichen Tieren Lebensraum bieten können. Man kann jetzt zuschauen, wie das gelingt.

Bei dem Aussichtspunkt Moorhof biegen wir nach rechts in den Blocksbrückenweg, kurz drauf abermals rechts in den Kellerheidenweg und sind von Mischwald der Rostocker Heide umgeben. Nochmal geht’s kurz durch das Naturschutzgebiet. Wenn wir es wieder verlassen, sind wir auf dem Sandfurtsweg. Mit dem kommen wir über den Sandfurtsbach.

Wir passieren die K43 (Warnemünder Straße), kommen zu einem kleinen Wanderparkplatz mit Schutzhütte und streifen den kleinen Ulmer Wald. Wenn wir rechts den Katthäger Weg erspähen, biegen wir in den ein und kommen am Moorgraben aus. Hier geht’s dann schon los mit Gastronomie. Vom kleinen Hafen aus kann man eine Heiderundfahrt mit dem Heckraddampfer Schnatermann nach Warnemünde unternehmen. Mit der Warnemünder Straße gelangen wir zum Ausgangsort.

Bildnachweis: Von A.Savin [FAL] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.03km
Gehzeit:
00:54h

Wo die Warnow in die Ostsee mündet, da liegt das Seebad Warnemünde, das bereits seit dem 14. Jahrhundert zur Hansestadt Rostock zählt. Warnemünde...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.34km
Gehzeit:
00:57h

Graal-Müritz trägt im Untertitel: Ostseeheilbad mit Tradition. Das sieht man an den Bauten im Stil der norddeutschen Bäderarchitektur beispielsweise....


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Markgrafenheide (Rostock)RostockOstseeRostocker HeideParkplatz StubbenwieseNaturschutzgebiet Heiligensee und HütelmoorAussichtspunkt MoorhofMoorgraben (Breitling)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt