Graal-Müritz Runde (mit Seebrücke und Rhododendronpark)


6 Bilder
Artikelbild
Länge: 4.34km
Gehzeit: 00:57h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 8
Höhenprofil und Infos

Graal-Müritz trägt im Untertitel: Ostseeheilbad mit Tradition. Das sieht man an den Bauten im Stil der norddeutschen Bäderarchitektur beispielsweise. Bereits Erich Kästner hat vor rund 100 Jahren mehrfach hier Entspannung gefunden. Spuren der Ostsee finden sich in seinem zweiten Emil-Roman: „Emil und die drei Zwillinge“ von 1934. Damals gab es den Rhododendronpark noch nicht, der wurde zwischen 1955 und 1961 von einem Gartenbauarchitekt aus Rostock geschaffen.

Der Rhododendronpark, der Ostseestrand und die Rostocker Heide, südlich unseres Spaziergangs, sind die drei maßgeblichen Erholungsgebiete von Graal-Müritz. Wir starten die Erkundung am Parkplatz Zur Ostsee, zwischen Graal und Müritz, nehmen den Johanne-Engel-Weg und könnten auf dem Weg zur Seebrücke Frühstücken. 

Die 350m lange und 3m breite Seebrücke Graal-Müritz wurde 1993 eingeweiht. Vorgängerinnen wurden von Sturmfluten weggerissen. Ein nach dem Zweiten Weltkrieg vorhandener Steg wurde von der Roten Armee abgerissen, man wollte ihn nicht Urlaubern zur Flucht über die Ostsee anbieten. Jetzt herrscht Harmonie. Mit Blick auf die Ostsee und die Wellenbrecher am schönen Strand wandern wir zum frei zugänglichen Rhododendronpark. 

Auf rund 4,5ha wachsen seit nunmehr über 60 Jahren im Rhododendronpark Graal-Müritz etwa 2.500 Rhododendren und Azaleen im Park. Eine besondere Farbenpracht bietet sich zur Blüte im Mai und Juni. Der Rhododendron ist von Hause aus eigentlich Asiate. In China kommen gut 650 wildwachsende Rhododendren vor, die meisten im Himalaya.

1753 wurde die Gattung Rhododendron durch Carl von Linné bestimmt. Sie wachsen als Bäume oder Sträucher, können einige Meter hoch werden und manche verbreiten sich ungezügelt, so dass sie, wie in Teilen Irlands, heimische Pflanzen verdrängen, was dort als Plage wahrgenommen wird. Die meisten der Sträucher sind immergrün und giftig für Mensch und Tier. Das Gift ist in den Blättern, im Nektar, den Früchten und Pollen. Das darin enthaltene Grayanotoxin sorgt für Übelkeit und anderes Ungemach. 

Anschauen hingegen erfreut das Auge. Wir kommen zum Heimatmuseum und biegen in den Philosophenweg, streifen das Aquadrom Waldstadion und sind zurück.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.42km
Gehzeit:
02:03h

Das Ostseeheilbad Graal-Müritz besteht aus den beiden Orten im Namen. Müritz ist der ältere davon und liegt nordöstlich von Graal. Nördlich ist...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.05km
Gehzeit:
02:24h

Wir erwandern Wälder, die von zahlreichen Wegen durchzogen sind, die davon berichten, wie einst intensiv der dortige Forst genutzt wurde. Die Rede...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.45km
Gehzeit:
03:47h

Der Gelbensander Forst ist als DBU-Naturerbe eingetragen. DBU steht für Deutsche Bundesstiftung Umwelt. Im Gelbensander Forst ist die Wiedervernässung...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Seebrücke Graal-MüritzRhododendronpark Graal-MüritzOstseeheilbad Graal-MüritzOstsee
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt