Von Hinterstein hinauf auf den Breitenberg (Allgäuer Hochalpen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 15.61km
Gehzeit: 07:15h
Anspruch: schwer
Wegzustand: gut
Downloads: 29
Höhenprofil und Infos

Die Wanderung führt uns in den nördlichen Bereich des großen Naturschutzgebiets Allgäuer Hochalpen. Dieser Breitenberg gehört zur Daumengruppe, einer Berggruppe der Allgäuer Alpen. Er hat zwei Gipfel und ist nicht mit dem Breitenberg der Tannheimer Berge bei Pfronten zu verwechseln.

Wir sind in Hinterstein, Ortsteil der Marktgemeinde Bad Hindelang. Wald, Weiden und alpine Felslandschaft werden uns von Hinterstein mit dem Uhrzeiger hinaufbringen. Obwohl wir Alpe überqueren, werden wir nicht auf Verpflegung stoßen, weswegen wir genügend einpacken.

Wir starten bei der Freiwilligen Feuerwehr in Hinterstein und gehen einmal um die Kirche St. Antonius (1805) im Stil des Frühklassizismus. Dann durchqueren wir die Auen vom Zipfelsbach und einen weiteren kleinen Bach, kommen an einem Spielplatz vorbei und gehen das nächste Stück mit der weit größeren Ostrach durch das Ostrachtal. Wir sehen rechts das Kutschenmuseum Hinterstein, das allerdings vermutlich immer noch geschlossen ist, und queren die Ostrach.

Durch den Gufer Wald und mit Ostrachnähe gewinnen wir stetig an Höhe, kommen über eine Wiese sowie an den Eckbach – unsere Ecke, wo wir jetzt rechts abbiegen und dem Höllerrundweg begegnen, den wir nicht nehmen, sondern uns weiter aufwärts schrauben zur Älpe-Alpe mit ausgedehnten Wiesen und der Wankhütte ein Stückchen weiter.

Durch den Untergrund zeichnet sich immer mehr Felsen ab, je höher wir kommen. Nach rund 7,4km sind wir am nördlichen Gipfel des Breitenbergs, der mit 1.899m angegeben ist. Sein südlicher Gipfel misst 1.946m, noch etwas südlicher ist die mit 2.008m hohe Heubatspitze. Der Breitenberg scheint uns auch wie ein hoher Berg, da er sich gut 1.000m mit seiner Nordflanke über Hinterstein erhebt. Wir genießen die Aussicht! Und auch: dass hier vermutlich aufgrund, dass keine Bahn heraufführt oder eine Berggastronomie Brotzeit anbietet, eher wenig Betrieb ist.

Beim Abstieg kommen wir über die Alpe Häbelesgund, über die Wiesen „Im unteren Platz“ und genießen erneut herrliche Ausblicke. Südlich ist beispielsweise die Rotspitze (2.033m), nördlich ist Bad Oberdorf. Wir kommen dann auf den Jägersteig durch das Retterschwanger Tal mit dem Bachlauf der Bsonderach. Der Jägersteig führt an die Ostrach und wir sind wieder in Hinterstein.

Bildnachweis: Von Gras-Ober [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.97km
Gehzeit:
04:19h

Unsere Halbtageswanderung führt uns südlich von Bad Hindelang im Oberallgäu in einer abwechslungsreichen Runde durch den Norden des Naturschutzgebiets...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.7km
Gehzeit:
06:44h

Aus der Luft betrachtet, zeichnet diese Wanderung einen Bumerang, der ein Stück durch den Norden des Naturschutzgebiets Allgäuer Hochalpen fliegt....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.45km
Gehzeit:
08:25h

Bad Oberdorf (Markt Bad Hindelang) im Oberallgäu liegt am Fuße des Iselers (1.876m), der östlich vom Zentrum ist. Weil dort eine Schwefelquelle...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Bsonderachtal (Ostrach)WankhütteÄlpe-AlpeRetterschwanger TalBreitenberg (Allgäuer Alpen)Ostrachtal (Iller)Bad HindelangHinterstein (Bad Hindelang)Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt