Von Herne über Castrop-Rauxel zum Halterner Stausee (Hauptwanderweg X10)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 40 km
Gehzeit o. Pause: 9 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑599m  ↓628m
Hauptwanderweg X10 von Herne zum Halterner Stausee

Der Hauptwanderweg X10 im Bezirk Emscher-Lippe verbindet Herne mit dem Halterner Stausee. Start ist am Gysenbergpark im Herner Stadtbezirk Sodingen. Der Gysenbergpark erstreckt sich auf einer Fläche von 31ha unterhalb des Gysenbergs (125m).

Wir spazieren auf dem X10 durch den Gysenbergpark, der 1970 als erster der sogenannten Revierparks angelegt wurde. Am Ende kreuzen wir die Gerther Straße, wandern an den Rand des Bochumer Stadtteils Gerthe und halten uns dann nordwärts ins Naturschutzgebiet Langeloh.

Das Naturschutzgebiet Langeloh wird vom kleinen Roßbach durchflossen und bietet vielen Tieren einen Lebensraum. Im Langeloh leben z.B. Feuersalamander, über vierzig verschiedene Vogelarten, Rehe, Wildhasen, Fasane und Rotfüchse. Am Ende dieser kleinen grünen Lunge sind wir in Castrop-Rauxel und spazieren in den Stadtgarten.

Entlang der Bahntrasse geht es durch Castrop-Rauxel hinauf zur Autobahn A 42, die wir queren. Dann leitet der X10 zum Schloss Bladenhorst, das in seiner heutigen Form aus dem 16. Jahrhundert stammt und von mehreren Parteien privat genutzt wird. Wenig später erreichen wir den Rhein-Herne-Kanal, passieren ihn und kommen dann zur Emscher.

Nachdem auch die Emscher hinter uns liegt, wandern wir durch die Brandheide hinauf zur A 2 und kommen vorbei am Becklemer Busch, einem Naturschutzgebiet, das unterschiedliche, meist naturnahe Laubwälder, kleine Bachläufe, Bruch- und Auwälder, naturnahe Kleingewässer sowie reich strukturierte Grünlandflächen umfasst.

Hindurch zwischen Oer-Erkenschwick rechter- und Datteln linkerhand kommen wir in die Haard, ein weitläufiges Waldgebiet durch das wir nun hindurchwandern und die Stille genießen, die sich alsbald einstellt. Wir kommen vorbei an der Schutzhütte der Köhler zum Waldspielplatz Dachsberg und erreichen hier Flaesheim, ein Stadtteil von Haltern am See.

Wir spazieren durch Flaesheim zur Stiftskirche St. Maria-Magdalena, die aus dem 14. Jahrhundert stammt, und kreuzen dann erst den Wesel-Datteln-Kanal, kurz darauf die Lippe. Vorbei an der Westruper Heide steuern wir das Ziel, den Halterner Stausee, der 1930 angelegt wurde und heute ein beliebtes Ausflugsziel zwischen Ruhrgebiet und Münsterland ist.

Bildnachweis: Von Klonkifanko [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Vgwort