Von Gestratz zur Badwirtschaft Malleichen (Argental)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 6.53km
Gehzeit: 01:36h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Rund um Gestratz führen zwei Touren durch die Gestrazter Wasserwelten, die kann man zusammenwandern oder eben in zwei Abschnitten. Wir wandern die Nordschleife (Welstallgäuer Wasserweg 15), nördlich der Obere Argen, kommen durch Brugg, erreichen den höchsten Punkt bei Hochglend, kommen ins Tal mit dem Marktobelbach und nach Malleichen mit der Badwirtschaft und sind kurz an der Oberen Argen.

Gestratz ist die kleinste Gemeinde im Landkreis Lindau am Bodensee und hat 35 Ortsteile. Eingebettet zwischen sanften Hügeln, der Oberen Argen und dem Kaplaneibach liegt der Ort, der im 8. Jahrhundert durch das Kloster St. Gallen gegründet wurde und als „Gesträtze“ 1182 urkundlich Erwähnung fand.

Wir starten bei der Kirche St. Gallus, die von 1435 bis 1437 erbaut wurde und bis zum Dreißigjährigen Krieg Wallfahrtskirche war. Von kunsthistorischer Bedeutung sind die gotischen Fresken an den Chorwänden, die Hans Striegel d. Ä. zugeschrieben werden.

Zur Einstimmung erwartet den Gast am Gestratzer Dorfplatz eine kleine Wassererlebniswelt, mit Dorfbach, künstlichem Bachlauf und schönem Dorfbrunnen. Entlang dem Kössentöbeleweg verlassen wir den Ort gen Norden, biegen rechts in einen Weg, wandern mit dem Kaplanoibach, kommen durch Wiesen und Wäldchen zur Straße Dinnesberg, in die wir links einbiegen und nach Brugg kommen. Säntisweg, St2378, Am Tobel heißen die Straßen nach Rutzen und dann kommen wir nach Hochglend und über 700m.

Abwärts geht’s durch die Westallgäuer Landschaft, bis auf rund 610m, mit dem Marktobelbach nach Malleichen. Dort ist die hübsch gelegene Badwirtschaft mit Biergarten und Allgäuer Leckereien, der Marktobelbach mündet in die Obere Argen. Es gibt eine alte Holzkegelbahn und einen kleinen Kinderspielplatz, nebst Wiese mit zwei Eseln. In der Badwirtschaft wurden bis 1933 Schwefelbäder in Zinkwannen eingelassen. Schwefelbäder werden schmerzstillende, entzündungshemmende und entspannende Wirkungen zugeschrieben.

Über Altenburg aufwärts wandern wir nach Gestratz durch die Kulturlandschaft zurück. Jetzt kann man überlegen, ob man die Südschleife noch bindet (Westallgäuer Wasserweg 16, ca. 7km).

Bildnachweis: Von Coll8356 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.41km
Gehzeit:
01:50h

Am Dorfplatz in Gestratz, wo wir auch in eine etwas längere Nordschleife der Westallgäuer Wasserwege (Nummer 15) starten könnten, gehen wir diese...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.29km
Gehzeit:
01:30h

Einmal kurz Naturschutztauchen, bitte. Das kann man an diesem Weg, der nur rund 5km misst und durch das Naturschutzgebiet Eistobel führt. Der Zugang...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.75km
Gehzeit:
03:13h

Wenn es tobelt wird es toll. Hier ist das auch so. Hier ist die Obere Argen zwischen Schüttentobel, unserem Ausgangsort, sowie Riedholz nördlich....

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
GestratzObere Argen (Argen)Marktobelbachtal (Obere Argen)Malleichen (Gestratz)Hochglend (Gestratz)Brugg (Gestratz)Altenburg (Gestratz)Rutzen (Gestratz)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt