Von der Rossstelle über Alpe Obere zur Elsenalpstube


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 17 Min.
Höhenmeter ca. ↑654m  ↓400m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Mellau an der Bregenzer Ach hat sich mit Damüls skitouristisch per Liftanlagen verbunden. Man kann sehr bequem mit der Mellaubahn zur Roßstelle hinaufgondeln, sporteln, schlemmen und nächtigen oder gleich umsteigen in die Gipfelbahn zur Damülser Mittagsspitze (2.095m).

Zwei weitere Verbindungen sind die Hohe Wacht und der Elsenkopf, dort mit Anschluss an den Uga-Express, einer Viersesselbahn, nach Damüls. Wir liften uns rauf per 2015 erneuerter Mellaubahn in Mellau und vertrauen nach 6minütigem Schweben dem eigenen Fußfahrplan.

Von der Roßstelle auf rund 1.392m schaut man in östlicher Richtung zur bekannten Kanisfluh mit dem Gipfelpunkt Holenke (2.044m), recht präsent. Ein Bergrestaurant und ein Hotel stehen für die Gäste der Roßstelle parat.

Wir halten uns gen Osten und werden in Wogen immer weiter aufwärts gelangen, durch die wahrlich schöne und abwechslungsreiche Landschaft, mit Mischwald, Wiesen, Feuchtzonen, fantastischen Aussichten. Es geht in Richtung Jausenstation Kanisalpe, umgeben von Bergflora.

Abwechslungsreich steigen wir weiter aufwärts durch Wiesen und Wäldchen zur Alpe Wurzach auf rund 1.620m. Sie wird von Juni bis Mitte September bewirtschaftet. An die 70 Rinder pflegen die Graslandschaft, Ziegen zupfen faserigeres Material, Schweine und Hühner kümmern sich um den Rest.

Nach etwa 3,5km werden nochmal andere Muskelgruppen gefordert, weil wir durch eine kleine Mulde wandern und Anlauf nehmen können, um nach knapp 2 weiteren Kilometern erfreut aufzustöhnen: Oben! Dann sind wir auf 1.840m am höchsten Rundenpunkt. Westlich sind die Klippern mit 2.066m. Aufatmen, weit gucken und ein bisschen entspannt herumstehen, dann geht’s alpin weiter, diesmal abwärts.

Wir kommen vorbei an der Mittelargenhütte zur Alpe Hinterargen und zur Liftstation Hohe Wacht nebst Elsenkopf. Wir schlängeln uns unter den Seilen an der Vorderen Uga-Alp vorbei zur Anschlussstelle Uga-Express hinauf, unserem Ziel. Da ist der Berggasthof Elsenalpstube, der uns zu folgender Überlegung anregt: Da steh ich nun, ich armer Tor … ich könnt‘ mich aber ja auch legen.

Vgwort