Von der Eninger Weide zum Drackenberg


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 11.51km
Gehzeit: 03:23h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 11
Höhenprofil und Infos

Östlich von Reutlingen ist Eningen unter Achalm und daran schließt sich das Naturschutzgebiet Drackenberg am Albtrauf der Reutlinger Alb an. Das erkunden wir und auch das Speicherbecken Pumpspeicherwerk Glems, östlich von Eningen. Es wird abwechslungsreich mit Aussichten der Albhochflächenlandschaft und Einblicken: Hännersteigfels, Wildsträuchersammlung, Schluchtweg und Drackenberg (754m).

Start/Ziel ist der Wanderparkplatz Eninger Weide, südlich des Speicherbeckens. Hier ist eine Spiel- und Grillwiese nebst Wildgehege mit Hirschen und Wildschweinen. Wir sind auf rund 734m und wandern in südwestliche Richtung durch das naturnahe Freizeitareal. Wir queren die L380 und sind beim Wanderparkplatz Schafhaus. An das grenzt die Wildsträuchersammlung.

Mit Waldrand und Wiesen und dann nur noch durch den Wald mit Buchen wandern wir zum geschützten Drackenberg. Der Drackenberg ist eine der Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. In denen besteht sogenannter Prozessschutz, das heißt, dass sich die natürlichen Abläufe ungestört menschlicher Einflüsse entwickeln können. Wir genießen die Aussichten auf den Georgenberg und die Achalm beispielsweise.

Abwärts wandernd kommen wir zum Naturfreundehaus am Lindenplatz, östlich des Ortskerns von Eningen unter Achalm. In der Nähe entspringt der Gässlesbach. Nördlich von uns erhebt sich der Geißberg (651m), an dessen Flanke wir entlangwandern.

Mit Waldrand und Wiesen sowie Ortsrand dahinter gelangen wir zum Waldfreibad Eningen und dort auf den Schluchtweg. Mit ihm geht’s wieder aufwärts und zur Wildsträuchersammlung zurück. Rechterhand ist eine Erddeponie. Das bereits bekannte Stück zwischen den Wanderparkplätzen nehmen wir unter die Sohlen und biegen bei der Eninger Weide dann zum Hännersteigfels (767m) ein. Von diesem Felsen am Albtrauf genießt sich eine schöner Talblick, dort wo die Höhe der Vegetation es zulässt.

Der nächste Aussichtspunkt ist nicht weit und heißt Glems, denn man schaut auf den Speichersee Glems hinunter. Sehr schön! Das Pumpspeicherwerk wurde in den Jahren 1962-1964 gebaut und erzeugt durch zwei Turbinen Strom. Der Stausee Glems liegt nordwestlich von dem Speicherbecken.

Per Griesingerweg wandern wir westlich um das Becken herum und biegen dann ab, um aufwärts über den Grasberg (778m) zu kommen. Schließlich geht’s wieder hinunter, dann um die Ostseite des Speichersees und zum Wanderparkplatz Eninger Weide zurück.

Bildnachweis: Von Karlo [Public domain] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.07km
Gehzeit:
04:08h

Hierher kann man gleich zweifach anfliegen: Mit dem Motorflieger oder dem Segler. Nordwestlich der Wanderung ist das Motorfluggelände Metzingen am...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.86km
Gehzeit:
01:55h

Ein Höhenausflug ist die kleine Runde zwischen Reutlingen und Eningen unter Achalm, nämlich über die Achalm auf 707m, mit Start östlich des Stadtkerns...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.32km
Gehzeit:
03:54h

Hochgehen werden wir gleich vom Start weg, nämlich auf die Hohe Warte (820m) mit Aussichtsturm. Der Premiumwanderweg Hochgehflogen bietet einige...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Eningen unter AchalmBiosphärengebiet Schwäbische AlbGeopark Schwäbische AlbPumpspeicherwerk GlemsParkplatz Eninger WeideWanderheim Eninger WeideDrackenbergNaturfreundehaus am LindenplatzGeißberg (Eningen unter Achalm)HännersteigfelsGrasberg (Schwäbische Alb)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt