Von Bernshausen zum NSG Horn und der Bernshäuser Kutte und weiter zum Pless (Thüringische Rhön)


25 Bilder
Artikelbild
Länge: 17.84km
Gehzeit: 04:45h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 59
Höhenprofil und Infos

Wir starten in Bernshausen, nahe der Gaststätte und Hotel "Zur Grünen Kutte". In einer kleinen Runde entdecken wir das NSG "Horn", einem aussichtsreichen Bergmassiv, das wir über einen steilen Pfad erklimmen. Das NSG ist überwiegend von dichtem Buchenwald eingerahmt.

Am "Kahlköpfchen" haben wir einen phantastischen Ausblick zum Roßberg mit seinen 702 m NN und der Wachholderheide des NSG "Wiesenthaler Schweiz".

Die Rhön ist hier die typisch offene Landschaft. Am Ende der kleinen "Einstimmungsrunde" stoßen wir auf die geologisch interessante "Bernshäuser Kutte". Den See bezeichnet man als Erdfallweiher, der ca. 45 m tief ist und der sich selbst im Sommer nur oberflächennah erwärmt. Das ist einer der Gründe warum "Baden verboten" ist. Der See hat einen Durchmesser von 250 m, der außerdem von einem pfadartigen Rundweg umgeben ist.

Der weitere Weg führt im dichten Wald unterhalb der Stoffelskuppe entlang. Markant ist das Basaltblockmeer, das vom Gipfel (620 m NN) reicht. Auf die Stoffelskuppe führt kein Weg, was auch das NSG Stoffelskuppe vor menschlichen Einflüssen schützt. Auf einem Bergrücken stoßen wir auf die Beschilderung des "Hochrhöners", die uns nach wenigen Metern zum aussichtsreichen Pleß (645m) mit seinem Turm bringt. Vor der Grenzöffnung lag der Pless im militärischen Sperrgebiet und war auch für die einheimische Bevölkerung Tabu.

Beim Abstieg folgen wir schmalen Pfaden mit der Beschilderung Hochrhöner. Nochmals geht es steil bergauf und bergab zum Campingplatz "Schönsee", der eingerahmt vom dicht Laubwald idyllisch liegt. Nochmals steigen wir einige Höhenmeter bergauf und nach wenigen Metern haben wir unser Ziel in Bernshausen erreicht. Beim Austritt aus dem Wald mit Blick auf den Startort geht einem fast das Herz auf, bei der schönen Lage von Bernshausen.

In der "Grünen Kutte" können wir entspannen und uns mit Essen und Trinken stärken.

Autor: mondim
Der Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mondim via ich-geh-wandern.de

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
24.06km
Gehzeit:
06:17h

Die Schlussetappe der Hochrhöners beginnt in Wiesenthal in der Thüringer Rhön. Wir starten an der Landstraße L 1026 am westlichen Ortsrand und...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
74.59km
Gehzeit:
19:11h

Die Fernwanderung entdeckt die Thüringische Rhön und startet vom Bahnhof in Eisenach im Thüringer Mittelland. Die Strecke ist Original 80,8 km...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
StoffelskuppePleß (Rhön)Naturschutzgebiet Horn mit KahlköpfchenPleßturmBernshäuser Kutte