Vom Vollererhof zum Mühlstein (Salzburger Land)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 7.92km
Gehzeit: 02:15h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 2
Höhenprofil und Infos

Die Runde legt sich zwischen die Salzach im Westen und den Wiestalstausee im Osten. Von Vollererhof geht’s in die Mühlsteinwand und fast bis zum Mühlstein hinauf, dessen Gipfel mit 1.059m gemessen wurde. Wenn die Runde eine Uhr wäre, würden auf 6 Uhr starten und rückwärts laufen.

Vollererhof mit dem Kurhotel und Gesundheitszentrum liegt nordöstlich im Gemeindegebiet von Puch bei Hallein. Zwischen Vollererhof und Puch fließt die Tauernautobahn (A10) durch das Tennengau im Salzburger Land. Die ersten 1,5km sind noch ganz soft, ohne große Anstiege, wenn wir am Parkplatz Vollererhof gegenüber dem Kurhotel gestartet sind und das Örtchen umrunden. Durch Wiesen und Feldflur kommen wir dann in Bereiche mit Wald und queren den Kehlbach.

Wir wandern gen Norden bergan, mit Wald und etwas Wiesen. Die Richtung ist Osten und wir erleben ein Stück Wald mit Serpentinen. Dann wandern wir wieder nach Norden, immer hinauf. Nach rund 4,3km sind wir bei fast 1.050m Höhe angelangt und am Mühlstein und seiner Hochlage, in der wir für den nächsten satten Kilometer bleiben werden.

Der Mühlstein und die Mühlsteinwand gehören ins Gemeindegebiet von Elsbethen im Flachgau. Der 1.059m messende Mühlstein ist Teil der Osterhorngruppe in den nördlichen Kalkalpen und zählt zu den Salzkammergut-Bergen. Der Berg ist bewaldet und hat auf dem Gipfel, wohin wir einen Abstecher machen müssten, so wir wollten, ein kleines Gipfelkreuz. Es sei gesagt: Der Aussicht halber muss man da auch nicht hin, denn sie ist weniger prickelnd.

Ganz anders an einigen anderen Stellen, zu denen unser Weg uns führt. Von der Mühlsteinwand schaut man beispielsweise zum Gaisberg, Schmittenstein oder Gaißau. Am Mühlstein sind auch kleinere Höhlen zu finden. Wir kommen zur Aussicht Mühlsteingut, einem Hof im Tal des Klausbachs. Durch den Wald wandern wir gen Süden abwärts, kommen an der Hubertuskapelle vorbei sowie an Hochstadl zum Ausgangsort.

Historische Bauten finden sich ein bisschen westlich von hier, in Sankt Jakob am Thurn, nebst Dorfteich, mit dem Turm zu St. Jakob aus dem 12./13. Jahrhundert beim Schloss Sankt Jakob (privat). Öffentlich ist die Pfarrkirche St. Jakob im Stil des Barocks und Loreto-Kapelle.

Bildnachweis: Von Viva La Ren [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.07km
Gehzeit:
02:23h

Die Gurlspitze markiert mit ihren 1.158m gleichzeitig die Grenze der drei Gemeinden im Salzburger Land und im Flachgau: Elsbethen, Koppl und Ebenau....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.57km
Gehzeit:
01:16h

Anif liegt südwestlich von Salzburg und sagt in seinem Slogan: Salzburgs grüner Süden. Doch Grün ist nicht alles, für bunt sorgen rund um Anif...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
3.91km
Gehzeit:
01:09h

Im Salzburger Stadtteil Aigen ist das Schloss Aigen eine Sehenswürdigkeit. Und nicht nur das, denn was fasziniert mehr als Adel und Höhen? Die Tiefen....

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Puch bei HalleinVollererhof (Puch bei Hallein)Mühlstein (Elsbethen)Elsbethen
ivw