Vom Hofstätter See durchs Burger Moos an den Inn


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.05km
Gehzeit: 02:31h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Eine Runde Inntal! Zwischen Inn und Simssee wandern wir mit Abwechslung eine smarte einfache Tour: See, Moor mit Lehrpfad, Wald, Flur, Örtchen und Aue, kurzum: ein schönes Paket Urlaubsfeeling. Wir sind dabei überwiegend in der Gemeinde Prutting unterwegs und ein bisschen auch in Stephanskirchen.

Der Hofstätter See, den man übrigens auch komplett umrunden kann, liegt hübsch eingebettet in weitgehend natürlich belassener Umgebung. Er ist wohl schon im Frühjahr zeitig warm und bei entsprechend früh Entschlossenen zum Baden beliebt. Wir starten gleich beim Parkplatz nahe dem Strandhaus, wo auch der Moorlehrpfad durch das Burger Moos beginnt. Anhand von Infotafeln wird dem Interessierten das Moor und seine Besonderheiten vermittelt.

Wir erfahren etwas über den Moorsee, den Inngletscher, Entstehung, Schutz und Verlandung von Mooren, Schilf und Moortypen, Flora, Fauna und Moorleichen. So ein Moor vergisst nicht. Luftabschluss und saure Abscheidungen der Torfmoose haben konservierende Wirkung. Wir lesen ferner etwas zu Bruchwald und Quellen, wandern über einen Bohlenweg durch das Burger Moos und lassen uns von der Stimmung einfangen.

Wir kommen bei Niedernburg über die Straße, wandern nach Obernburg und Haidbichl. Gen Westen geht’s an den Doblergraben, der in die Innauen unterwegs ist. Wir kommen in die Gemeinde Stephanskirchen. Hier am Doblergraben wurde ein römischer Friedhof entdeckt, 100 Gräber hat man freigelegt. Die Funde sind nach Rosenheim in eine Römersammlung gelangt.

An einem Seitenarm des Inn liegt Bad Leonhardspfunzen mit der St. Leonhardsquelle, die im Ort auch gleich abgefüllt wird. Man kann sich an der kleinen Brunnenkapelle einen Schluck genehmigen. Die Heilkraft hat schon die Römer fasziniert: Augen wieder gut und die Verdauung floriert – heißt es. In der Kapelle sind Votivtafeln mit wundergleichen Heilerfahrungen.

Wir wandern erquickt in Richtung Innleiten, biegen ab in Richtung Leonhardspfunzen und wir könnten einen Abstecher erwägen, über den Rannergraben zur Wallfahrtskirche St. Leonhard auf einer Anhöhe. 1416 wurde sie erstmals genannt und erhielt später eine barocke Umgestaltung. Ansonsten geht’s gleich weiter mit der Leonhardspfunzer Straße zur Wasserburger Straße, die bei Grasweg gequert wird. Durch Flurlandschaft wandern wir ein Stück Kronstaudener Weg, biegen hinter einer Gebäudegruppe links ein, wandern durch Wald auf und ab an den Hofstätter See.

Bildnachweis: Von Flodur63 [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.88km
Gehzeit:
01:22h

Seit 2002 ist das oberbayerische Rosenheim auch bei Krimifans bekannt durch die ZDF-Vorabendserie Die Rosenheim Cops. Deren Polizeipräsidium ist...


Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Inntal (Donau)PruttingStephanskirchenHofstätter SeeBurger MoosNiedernburg (Prutting)Obernburg (Prutting)Haidbichl (Prutting)DoblergrabenBad Leonhardspfunzen (Stephanskirchen)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt