Vom Grümbke-Turm über Halbinsel Liddow in die Banzelvitzer Berge


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.14km
Gehzeit: 02:16h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 9
Höhenprofil und Infos

Im Nordwesten der Insel Rügen sind die Halbinseln Liddow und Lebbin, darauf ist die Gemeinde Neuenkirchen, in der ist die Anhöhe Hoch Hilgor und auf der wiederum ist der Grümbke-Turm aus Stahl (2019). Da geht’s los und wir wandern über Neuenkirchen. Zwischen Laase und Liddow wandern wir übers Wasser am Tetzitzer See. Groß Banzelvitz am Großen Jasmunder Bodden ist unser Wanderziel.

Wir starten zwischen den Dörfern Neuenkirchen und Vieregge. Dort thront der neue Grümbke-Turm auf der historischen Anhöhe „Hoch Hilgor“. Der Aussichtsturm wurde nach Johann Jacob Grümbke (1771-1849), Gelehrter, Maler, Schriftsteller und Rügener Heimatforscher, benannt. Auf der Höhe war zuvor ein hölzerner Turm, der 2017 abgerissen werden musste. Vom Turm aus genießt sich ein herrlicher Blick über den Norden Rügens zur Insel Hiddensee, nach Wittow, zur Insel Liddow und über die Halbinsel Jasmund bis auf das Festland nach Stralsund.

Nach der grandiosen Aussicht kommen wir durch Klein Grubnow und nach Neuenkirchen. Ein Baudenkmal, vom Friedhof umgeben, ist die Maria-Magdalena-Kirche, ein schönes Beispiel der Backsteingotik. Die evangelische Kirche entstand zwischen 1380-1450 anstelle einer Vorgängerin und beherbergt eine Glocke aus dieser Zeit - die älteste auf Rügen.

Unsere Wanderstrecke führt durch das Naturschutzgebiet „Tetzitzer See mit Halbinsel Liddow und Banzelvitzer Berge“. Das misst 1.088ha und ist 1990 als Naturschutzgebiet ausgewiesen worden. Unter Schutz gestellt sind Teile der nordrügenschen Boddengewässer, mit ihrer Vielfalt an Lebensräumen für Zug- und Brutvögel beispielsweise. Die Salzwiesen werden beweidet. Wir durchstreifen Halbtrocken- und Sandrasengebiete, sehen Ulmen-Eichen-Hainbuchenwaldgesellschaften.

Der Tetzitzer See ist durch den Liddow-Strom mit dem Großen Jasmunder Bodden verbunden. Über diesen Strom führt eine Brücke, die wir zwischen Laase und Liddow queren. Der See ist rechterhand, der Jasmunder Bodden links, während wir über die Nehrung nach Groß Banzelvitz wandern. Wir kommen in das Gebiet Banzelvitzer Berge ein wenig aufwärts und sind beim Campingplatz. 

Wenn wir wieder zum Ausgangsort zurückwollen, können wir natürlich den gleichen Weg nehmen, oder machen aus der Strecke ein Rund um den Tetzitzer See, über die Ortsbereiche: Rappin, Bubkevitz, Helle, Tribbevitz, nach Neuenkirchen. 3. Vorschlag: die Wanderung nach Ralswiek ausdehnen, um den Störtebeker-Festspiel-Ort zu besuchen.

Bildnachweis: Von Patrice77 [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
20.82km
Gehzeit:
04:43h

Ralswiek kann man nicht ohne Störtebeker in einem Satz beschreiben. In Ralswiek finden seit 1993 jährlich zwischen Juni und September die Störtebeker-Festspiele...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
11.39km
Gehzeit:
02:30h

Rund 18 km nördlich von Bergen auf Rügen ist Glowe am westlichen Übergang der Halbinsel Jasmund zur Landenge der Schaabe zwischen der Tromper Wiek...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.97km
Gehzeit:
02:21h

Zwischen Breeger Bodden und Tromper Wiek erstreckt sich die Schaabe genannte Nehrung zwischen Glowe und Juliusruh nebst Breege und dem größeren...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Tetzitzer SeeGrubnow (Neuenkirchen)Neuenkirchen (Rügen)Hoch HilgorLiddowBanzelvitzer BergeGroß Banzelvitz (Rappin)RappinGroßer Jasmunder BoddenRügenOstsee
ivw