Vier-Türme-Tour Bad Ems

Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems
Vier-Türme-Tour Bad Ems

Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 7 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑1188m  ↓1188m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Eine anspruchsvolle, aufgrund der zu bewältigenden Höhenmeter eine fast alpine Rundwanderung wartet im schönen Bad Ems an der Lahn auf den sportlichen Wanderer. Wie der Name schon verrät, werden vier Türme besucht, die allerdings auf jeweils einem anderen Berg hoch über der Lahn liegen. Somit geht es vier Mal hoch und wieder runter.

Startpunkte sind die Parkplätze am Lahnufer auf der Taunusseite der Lahn oder das Parkhaus in der Grabenstraße, direkt im Zentrum beim Kurhotel auf der Westerwaldseite.

Wir starteten an der Lahn und befanden uns somit schon direkt auf dem Wanderweg, da dieser den Radweg direkt am Lahnufer mit nutzt. Gut eingelaufen, wird nach einiger Zeit der erste Berg in Angriff genommen. Der Vier-Türme-Weg knickt nach rechts ab, unterquert die Bahn und windet sich dann durch einen lichten Wald nach oben bis zum schönen Restaurant und Nachbau eines Limesturms auf den Wintersberg.

Nach kurzer Verschnaufpause folgt der Abstieg auf der anderen Seite des Berges hinunter zurück in die Stadt. Wunderschöne alte Villen säumen den Weg bevor es über Serpentinen lange Zeit mal mehr mal weniger steil aber immer stetig bergauf auf den Malberg geht. Hier oben steht die Zeit still. Ein verwunschener Ort, befindet sich hier doch die Bergstation der alten Malbergbahn. Man kann sie sich sofort vorstellen, die durch die Anlage spazierenden Kurgäste, dem Müßiggang frönend und plaudernd und den Blick vom Malbergturm auf die Kurstadt genießend. Leider ist die Anlage komplett verfallen.

Auch wir genießen den Blick vom Turm auf die Hügel des Westerwaldes, dann geht es wieder abwärts auf schönen Waldwegen und –pfaden zurück in die Stadt. Auch die Talstation der Malbergbahn wird passiert, hier hat sich die Stadt des Gebäudes angenommen und mit der Renovierung begonnen.

Die dritte Etappe der Vier-Türme-Tour beginnt mit einem Spaziergang durch den schön angelegten Kurpark bevor es hinter dem Kurhotel steil nach oben zum dritten Turm der Tour geht. Der Turm auf der Bismarckhöhe neben der Seilbahn, die von den Kliniken in die Stadt führt, bietet auch wieder ein nettes Restaurant, somit ist für Versorgung auf der Rundwanderung auf jeden Fall gesorgt.

Um zum vierten und letzten Turm und Berg zu gelangen, muss dieses Mal nicht ganz nach unten in die Stadt gelaufen werden, hier wandert man auf Waldwegen durch ein Seitental der Lahn und erreicht den Concordiaturm und ein Restaurant nach kurzem knackigen Anstieg über eine Wiese. Der Concordiaturm kann wieder bestiegen werden. Von hier oben aus blickt man auf die restlichen drei Türme und ist stolz auf die bis dato erbrachte Leistung. Der Abstieg vom Turm über einen Felsgrat hinunter in die Stadt ist aufgrund der vielen schönen Aussichtspunkte und der tollen Wegbeschaffenheit der schönste Wegabschnitt der Vier-Türme-Tour.

Die Rundwanderung endet, sehr kurios, im Parkhaus in der Grabenstraße.

Alles in allem eine tolle anspruchsvolle Wanderung mit sehr viel Abwechslung!

Eine Bemerkung noch zum Schluss: ohne GPS-Gerät ist die Tour fast nicht zu begehen, die ursprüngliche Beschilderung ist nicht durchgängig vorhanden, Bad Ems hat alle Wanderschilder vereinheitlicht und man weiß eigentlich nie, auf welchem der Wanderwege man sich eigentlich gerade befindet.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort