Um die Iburg (Waldhessen)


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 25 Min.
Höhenmeter ca. ↑223m  ↓223m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Bei dieser Wanderung erfeuen uns die vielen Blicke in der offenen Landschaft bei der ehemaligen Kupferschiefer-Bergbausiedlung Iba nordöstlich der Eisenbahnerstadt Bebra. Wir steigen aus Iba heraus den Berg hinauf zum Waldrand und der Erhebung zwischen dem Iba-Tal und Steinbach-Tal bei der Ferienhaus-Siedlung Machtlos bei Ronshausen

Besonders schön ist die Wanderung in der Abendstimmung und der untergehenden Sonne. Auf dem Weltschlüssel bei Iba findet jährlich das Drachenfest (Anfang Oktober) statt. Dann kommen die Besucher von nah und fern um ihre Lenkdrachen vorzuführen.

Die kurze Wanderung ist gut mit Kindern zu gehen. Einziger Wermutstropfen ist, dass es keine Einkehrmöglichkeiten während der Wanderung gibt. Die Tour kann an mehreren Stellen abgekürzt werden. Aber wie ich schon bei der Tour "Die norhessischen Berge bei Imshausen" genannt habe, gibt es eine Waldgaststätte, die Friedrichshütte, in der schon die Brüder Grimm einkehrten.

Besonders schön ist auch die Umrundung der Kupferschieferhalde der Iburg in der Nähe der Gemeinde Iba.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.

Themen

Hessen