Übers Knüllfeld zum Oberen Hermannsbergstein (Steinbach-Hallenberg)


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.61km
Gehzeit: 03:04h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 21
Höhenprofil und Infos

Östlich von Steinbach-Hallenberg, einem staatlich anerkannten Erholungsort sowie Wintersportgebiet, ist das Knüllfeld in sonniger Westhanglage mit Skilift sowie der Große Hermannsberg nebst Oberem Hermannsbergstein mit Aussichten. Steinbach-Hallenberg ist auch die Heimat der Olympiasiegerin Kati Wilhelm (Biathlon).

Man lobt vor Ort die Ruhe und Erholung, die man hier im Naturpark Thüringer Wald genießen kann, nah am Rennsteig. In Sachen großer Hotels und Massentourismus, wird man hier im Haseltal verschont. Die Naturrunde führt uns von der Bergstation Knüllfeld zum Hermannsberg hinauf.

Das Knüllfeld ist ein Hochplateau auf rund 678m, zwischen den Höhen Großer Hermannsberg (867m) und Dicker Berg (679m). Vom landschaftlich abwechslungsreichen Plateau hat man einen schönen Blick auf Ort und Höhen. Die Waldschenke Knüllfeld schloss zum Jahresende 2016.

Skifans, ob gemächlich per Loipen oder lieber etwas schneller alpin, haben die Auswahl. Insgesamt werden die Abfahrten als „geeignet für Anfänger“ eingestuft. Der Lift zieht einen über einen Höhenunterschied von 120m hinauf und hinab geht es über eine rund 700m lange Piste.

Wir wandern über die offene Landschaft „Im Oberdörmbach“ über den Dörmbach. Nach etwa 1,6km öffnet sich die Runde, wir halten uns rechts, streifen den Beritt „Im Jerusalem“ und es geht zunächst bergab, an den südlichen Rand von Oberschönau und die den Ort umgebenden Wiesen.

Der Kleine Hermannsberg, dem wir uns nähern, ist nicht bewaldet, misst 674m und erhebt sich im Areal Blochwiese. Schritt für Schritt wandern wir hinauf, durch den Wald zum Großen Hermannstein, der wie sein Ausguck Oberer Hermannbergstein mit 867m angegeben ist. Es heißt, er sei höher (gewesen).

Unser System meldet zurück, dass wir auf rund 841m auskommen. Zum eigentlichen Aussichtspunkt können wir die Steinstufen wählen, mit Seilsicherung und oben mit einem Geländer gesichert. Herrlicher Blick: auf den Donnershauk am Rennsteig, die Höhe Möst, den Kanzlersgrund, oder zum Dolmar und in die Rhön. Der Rückweg zur Bergstation Knüllfeld nimmt rund 3,5km in Anspruch.

Wahrzeichen von Steinbach-Hallenberg ist die Hallenburg aus dem 13. Jahrhundert. Weitere touristische Angebote liefert das Ensemble im Heimathof mit dem Metallhandwerksmuseum und der Korkenzieherwerkstatt. Übrigens hat ein Pfarrer aus Oxford 1795 das erste Patent auf den Spindeldreher zum Entkorken angemeldet.

Bildnachweis: Von SehLax - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.99km
Gehzeit:
04:01h

In Steinbach-Hallenberg steht die Hallenburg, das Wahrzeichen des Städtchens im Haseltal, am Südwesthang des Thüringer Waldes. Wer Biathlon-Fan...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.71km
Gehzeit:
05:36h

Steinbach-Hallenberg liegt im Haseltal, am Südwestabhang des Thüringer Walds und rund 4km südlich entfernt vom Rennsteig. Steinbach-Hallenberg...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.95km
Gehzeit:
02:57h

Die große 8 folgt tatsächlich einer 8 und damit zwei Schleifen, die sich östlich des Erholungsorts Steinbach-Hallenberg erstreckt. Biathlon-Interessierte...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Bergstation KnüllfeldKleiner HermannsbergGroßer HermannsbergOberer HermannsbergsteinKnüllfeldNaturpark Thüringer WaldSteinbach-Hallenberg
ivw