Tomburg-Runde (Rheinbach)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 22 Min.
Höhenmeter ca. ↑197m  ↓197m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Von der Tomburg durch den Rheinbacher Wald: Das ist das Programm dieses Rundwanderwegs, den wir am Wanderparkplatz Tomburg südlich von Wormersdorf beginnen. Vom Parkplatz aus geht es direkt hinein in das Naturschutzgebiet Tomberg, das sich rund um den gleichnamigen Tomberg (309m) erstreckt.

Das Naturschutzgebiet Tomberg ist durch Eichenmischwald charakterisiert. Dieses Stück vom Rheinbacher Wald zeigt sich sehr artenreich. Von Aronstab und Buschwindröschen bis Tollkirsche und Waldmeister finden sich hier viele, teilweise bedrohte Pflanzen.

Auf dem Gipfel des Tombergs stehen die Ruinen der Tomburg, die im Kern um 900 entstand. Pfalzgraf Ezzo und seine Ehefrau Mathilde, eine Schwester des amtierenden Kaisers, residierten um 1000 in der Tomburg. Im 15. Jahrhundert wurde die Tomburg zerstört und nicht wieder aufgebaut. Teile des Bergfrieds und auch der Burgbrunnen sind aber erhalten geblieben. Die Tomburg ist als Motiv auf dem bekannten Zuckerrübensirup Grafschafter Goldsaft abgebildet.

Durch den Rheinbacher Wald geht es nun ins Eulenbachtal und zur Waldkapelle bei Rheinbach. Die Waldkapelle ist ein Pilgerort, nachdem hier eine Buche gefällt worden war, in deren Stamm man die Buchstaben des Christusmonogramms zu entdecken glaubte. Heute ist ein rekonstruierter Holzscheit in der Kapelle untergebracht.

Von der Waldkapelle wandert man zusammen mit der Rheinbacher Wald-Runde zum Schwarzen Kreuz, einem Wegekreuz, das 1875 errichtet wurde und heute Treffpunkt verschiedener Wanderwege ist.

Ab dem Schwarzen Kreuz halten wir uns südwärts und wandern mit einigem Abstand in etwa parallel zur Landstraße, die nach Todenfeld führt, dem am höchsten gelegenen Ortsteil von Rheinbach im Übergang in die Ahr-Eifel. Die St. Hubertus Kapelle ist ein neugotischer Backsteinbau von 1899.

Von Todenfeld aus hat man einen schönen Blick hinüber ins Drachenfelser Ländchen und ins Siebengebirge. Dann geht es wieder hinein in den Wald und wir wandern zurück zum Wanderparkplatz Tomburg.

Bildnachweis: By Wolkenkratzer [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort